Was hilft gegen Sodbrennen

Was hilft bei Sodbrennen

Bildquelle: Alice Day-123rf.com

Oh nein, das kann ich jetzt nicht essen, dann bekomme ich wieder Sodbrennen. Vielen ist dieser Satz bestimmt schon über die Lippen gekommen. Wer das von sich gibt, der weiß auch wie schmerzhaft das ganze ist. Dieses Brennen hinter dem Brustbein ist äußerst unangenehm. Außerdem hat man dieses saure Aufstoßen und dazu  noch diesen ekligen Geschmack im Mund ,den wir so schnell auch nicht los. Aber woher kommt Sodbrennen eigentlich?

Als erstes ist unser Alltagsstress nicht so ganz unschuldig an dieser Misere. Ist man also im Stress und gönnt seinem Körper keine Ruhepause, kann es zu Sodbrennen kommen. Unser Körper ist bei Stress sehr angespannt und Hormone die dem Muskel Kraft geben werden freigesetzt. Der Magen verkrampft und produziert zu viel Säure.  Das Endresultat ist Sodbrennen.

Sodbrennen kann man aber aus ganz verschiedenen Gründen bekommen. Wer einen empfindlichen Magen hat aber auch durch Medikamente die man einnehmen muss und natürlich unsere Ernährung- und Lebensweise sind Auslöser für Sodbrennen. Mal wieder zu viel Alkohol getrunken weil man in netter Gesellschaft gesessen hat und eine Zigarette nach der anderen geraucht hat oder passiv mitrauchen musste. Bei Freunden eingeladen gewesen, weil man Geburtstag gefeiert hat, Essen war ja superlecker. Zu viel und zu fett gegessen? Habe ja einen Verdauungschnaps getrunken, wird schon gutgehen. Glaubt man.  Doch unser Magen produziert bei solchen Gelagen Unmengen von Säure und der Schließmuskel verliert seine Kraft und voila da ist es, das brennen hinter unserem Brustbein.

Schokolade und anderes süßes Naschwerk kann unserem Magen zusetzen. Deshalb: Wer einen empfindlichen Magen hat sollte diese reduzieren. Ein wenig ist aber erlaubt, man möchte ja nicht ganz verzichten, wenn der Heißhunger auf ein Stückchen Schoki ist. Wenn es einen dann doch erwischt hat und man meint man hätte einen feuerspeienden Drachen verschluckt und überlegt was hilft gegen Sodbrennen ohne das ich in die Apotheke muß oder gleich Medikamente einnehmen sollte.

Gegen Sodbrennen kann man aber auch vorbeugen.

Denn wer mehrere kleine Mahlzeiten am Tag zu sich nimmt und auf eine gesunde und fettfreie Ernährung, in Form von Gemüsen , Fisch und Geflügel hält hat schon die erste Miete bezahlt. Außerdem sollte man darauf achten alles ein wenig schonender zu zubereiten. Scharfe Gewürze oder scharfes anbraten des Fleisch fördert unser Sodbrennen.

Vermeiden sollte man Kaffee, Fruchtsäfte, Alkohol und alles was zu viel Kohlensäure hat. Auch die Raucher sollten sich bei ihrem Zigarettenkonsum einschränken. Am besten verzichten. Ich weiß, es ist nicht leicht, aber es hilft.  Wer mit Sodbrennen zu tun hat sollte überlegen was ihm wichtiger ist.

Was hilft bei Sodbrennen

Als erstes sollten wir unseren Magen beruhigen und zwar mit warmen Tees, am besten Kamillen- Pfefferminz) oder stilles Mineralwasser die man in kleinen Schlucken trinkt. Ein Zwieback kann man auch essen, den in kleinen Stücken und gut kauen, verzehren. so hat man die erste Hürde genommen. Die Magensäure wird damit verdünnt und das brennen lässt nach.

Kaffeebohnen oder Kaffeepulver helfen als Rohprodukt auch. 1 Teelöffel Kaffeepulver (keinen Instant) oder eine geröstete Kaffeebohne kauen und dann runterschlucken.  Bindet die aufgestiegene Magensäure.

Wer Haferflocken, Haselnüsse, Mandeln,Sonnenblumen-und Kürbiskerne mag, kann diese gut zerkaut zu sich nehmen. Resultat ist wie davor beschrieben, bindet die überschüssige Säure.

Auch rohe Kartoffelscheiben gut zerkaut hilft. Muss man nicht unbedingt mögen, mein Fall ist das auch nicht.

Weißbrotscheiben bindet wieder die Säure und lauwarme Milch neutralisiert leicht, wobei man bei Milch doch eher vorsichtig sein sollte. Da Milch einen leicht – sauren PH- Wert hat kann sie Sodbrennen doch eher begünstigen. Bitte deshalb nur in Maßen trinken.

Wer bei Nacht auch mit Sodbrennen geplagt ist versucht es einfach mal höher zu liegen. Man muss nicht gleich im Bett sitzend schlafen, jedoch ein Kissen mehr hilft dabei und verhindert das die Magensäure wieder hochsteigen kann.

Helfen diese Helferlein aus dem Haushalt nicht aus, sollte man sich aus der Apotheke oder Reformhaus Bullrich Salz oder Kieselerde holen. Es gibt genügend andere Mittel noch, wie zum Beispiel Rennie oder Maaloxan. Fragt einfach euren Apotheker/rin. Und denkt dabei das Medikamente immer eine Nebenwirkung haben. Verschiedene Mittelchen können mit der Magensäure leicht Kohlendioxid freisetzen, was unseren Magen wieder aufbläht. Man weiß was das heißt.

Was hilft bei Sodbrennen, welches Produkt, sollte jeder für sich am besten ausprobieren.

Mein letzter Rat. Alles lieber langsamer Angehen lassen, bewusster Ernähren und ausgiebig Schlafen. Öfter mal die Seele baumeln lassen und geniessen. Und nicht vergessen Stress ist Gift für unsere Organe.


RENNIE 120 Kautabletten bei Sodbrennen PZN: 5541516
Snnisttek - Badartikel
ab 7,68 EUR
Sodbrennen: Reflux - Gastritis - Reizmagen
Elisabeth Lange - Herausgeber: Kopp Verlag e.K. - Auflage Nr. 1 (31.10.2016) - Gebundene Ausgabe: 159 Seiten
7,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar