Tee im Beutel vs. losen Tee

Sie sind Liebhaber von gutem Tee und haben nicht immer die Zeit die Zubereitung zu zelebrieren. Sie fragen sich, ob der Tee im Beutel nicht genauso schmackhaft ist wie gebrühte lose Blätter. Dieser Frage gehe ich hier für Sie nach. Erst mal ein paar Kuriositäten zum Thema Teebeutel.

Eine Zufallserfindung erobert den Globus!

Als der Teehändler Sullivan beschloss den Tee nicht mehr in den bis dahin benutzten teuren Metalldosen an seine Kunden zu versenden, sondern die Blätter in Seidenbeuteln verschickte, dachte er sich weiter nichts dabei. Er wollte nur Kosten sparen. Seine Kunden hingegen dachten es sei eine neue Art Tee zuzubereiten und tauchten die Seidenbeutel samt Inhalt ins heiße Wasser. Der Teebeutel war erfunden!
Wissenschaftler tüftelten nun daran einen Teebeutel ohne Eigengeschmack zu entwickeln. Das ist mittlerweile gelungen und der kleine Beutel hat den gesamtem Erdball im Griff. Unter Teetrinkern ist er trotzdem umstritten.

Die Industrie bietet viele Sorten Tee in den kleinen Beuteln an. Tee in Teebeuteln kann man in jedem Supermarkt günstig kaufen. Die hitzebeständigen, reißfesten Papierbeutel werden von Gelegenheits-Teetrinkern bevorzugt. Sie nehmen sich nicht die Zeit losen Tee aufzubrühen und ihn dann abzuseihen. Um einen perfekt gebrühten Tee zu genießen, gehört mehr als nur ein Teebeutel. Jede Teesorte hat Ihre eigene Zubereitungszeit.

Mancher fragt sich allerdings: Ist der Tee in Teebeuteln genauso aromatisch wie loser Tee?
Generell lässt sich darüber nur sehr schwer eine Aussage treffen. Generell ist die vorherrschende Überzeugung, dass die in Teebeuteln abgepackten Tees die preiswerteren sind. Spitzentees, die von Tee-Liebhabern bevorzugt werden sind sicher teuerer. Tatsächlich gibt es hochwertige Teebeutel-Teesorten und minderwertige lose Tees. Wenn Sie auf echten, exklusiven Tee-Genuss stehen, sollte Sie zu hochwertigen Teebeuteltees greifen oder losem Tee aus dem Teeladen kaufen.
Im Allgemeinen gilt: Tee im Teebeutel hat feinere Fannings als die losen Teekrümel. Das bedeutet, die Oberfläche ist größer und das Aroma entweicht schneller. Passionierte Teetrinker greifen deshalb lieber zu losem Tee.

loser Tee

Losen Tee brüht man in einem Teesieb oder auch Teeei auf.

Losen Tee aus dem Fachhandel

Wer den Tee stilecht aufbrühen möchte, braucht natürlich das entsprechende Zubehör für die Zubereitung. Einen Dauerfilter oder die Teezange ersparen das Absieben durch ein Teesieb. Je nachdem welche Teesorte Sie zubereiten, gilt es das Aroma bestmöglich zu entfalten. Für den perfekten Tee brauchen Sie optimales Wasser. Frisch und weich am besten aus einem Wasserfilter oder das stille Wasser aus dem Handel. Die Zubereitung wird sehr unterschiedlich durchgeführt je nach Teesorte. Eine wunderbare Auswahl an Teesorten finden Sie auf dieser Seite.

Die Temperatur des Wassers entscheidet über den Geschmack.

Für Grüntee gilt: Das Wasser sollte eine Temperatur zwischen 60 bis 90°C haben. Im Einzelnen ist auch Grüntee nicht gleich Grüntee. Giokuo-Schattentee verträgt nur 60°C. Der hochwertige Sencha-Tee braucht idealerweise 70°C. Hochwertigen Grüntee überbrühen Sie mit 80°C und einfacheren Grüntee mit zwischen 85 und 90°C Brühtemperatur. Aber auch die Dosierung ist für den optimalen Geschmack entscheidend.
Je nach Sorte und Ihrem individuellen Geschmack ist eine Dosierung von 8 bis 12g Teeblätter je Liter Wasser empfehlenswert. Die Zeit ist bei herben Tees kürzer ein bis zwei Minuten. Sie kann jedoch je nach Teequalität und Vorliebe bis zu fünf Minuten betragen. Loser Tee kann mehrmals gebrüht werden verliert jedoch mit jedem Aufguss, die im Tee enthaltene Menge an Coffein.

Weißer Tee verträgt eine maximale Wassertemperatur von 80°C. Die ideale Teeblättermenge pro Liter Wasser ist 10g. Eine Ziehzeit bis fünf Minuten wird empfohlen. Weißen Tee können Sie bis zu dreimal aufbrühen.
Schwarztee mag es heiß. Dieser Tee kann mit kochendem Wasser zubereitet werden. Die Dosierung variiert je nach Tee-Sorte zwischen 10 und 15g je Liter Wasser.
Die Ziehzeit ist bei schwarzem Tee für seine Wirkung entscheidend. Bei bis drei Minuten Ziehzeit wirkt er anregend. Eine längere Ziehdauer führt zu einer beunruhigenden Wirkung.
Ein Tee, der es auch heiß mag, ist Oolong-Tee. Er braucht eine Wassertemperatur von 90°C und eine Ziehdauer von drei Minuten. 10 bis 14g Teeblätter sind pro Liter Wasser ausreichend.

Aufgussgetränke sind streng gesehen keine Tees. Zu den Aufgussgetränken zählen Kräuter-, Früchte- und Mate Tee. Sie werden mit leicht kochendem Wasser überbrüht. Sie haben eine lange Ziehzeit von acht bis zehn Minuten. Früchte- und Kräutertees werden mit 12 bis 18g Blättern pro Liter Wasser dosiert. Mate Tee kommt mit nur 10g je Liter Wasser aus.

Teeservice

Ein Teeservice gehört für Teeliebhaber dazu!

Serviert wird der Tee nach alter Tradition

Wenn Sie Ihren Tee zelebrieren möchten, trinken Sie ihn sicher wie in seinem Herkunftsland. Grüner Tee ist pur sehr gesund. Schwarztee, nach britischer Tradition wird mit Milch oder Zitrone und Zucker genossen. Die Russen lieben Ihren Tee aus Samowar. Den konzentrierten Sud verdünnen Sie mit heißem Wasser und trinken ihn dann als Tee. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Bilder: Pixabay.com


Letzte Aktualisierung am 24.02.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar