Spüle reinigen – so geht’s richtig

Spüle reinigen

Bildquelle: Thomas Renger-Wikipedia.de

In unserer Werbung ist alles so einfach und wird so viel versprochen, wie wir unsere Spüle leicht sauber bekommen. Drauf sprühen, abwischen und schon ist sie blitzblank. Lassen wir uns aber nicht so sehr von diesen so genannten Wundermitteln blenden, denn die meisten halten ihr Versprechen nicht ein.

Da hat man ein teures Produkt gekauft und muss feststellen, so einfach geht das ganze ja doch nicht. Da putzt man und reibt man und das Resultat ist nicht viel versprechend. Da fragt man sich doch, muss es denn so ein teures Produkt sein, wenn es auch günstiger geht.

Ich sage nein zu teuren Wundermitteln, denn Spüle reinigen geht auch anders.

Unsere Spüle wird täglich mit allerlei Substanzen gefüttert. Spülmittel, Schmutz, Essensreste und unser kalkhaltiges Wasser tragen dazu bei unserer Spüle ein ungepflegtes Aussehen zu verleihen. So entstehen auf unserer Spüle unschöne Flecken bis hin zu rostigen Stellen. Hierzu kommt es, dass  heute verschiedene Materialien aus der eine Spüle bestehen kann auch seine eigene Pflege braucht . Am bekanntesten ist die Edelstahlspüle, aber auch Keramik und Granitspüle sind heute schon sehr verbreitet.

Doch wie reinige ich meine Spüle richtig, damit sie wieder Glanz bekommt.

Fangen wir mit der geläufigsten Spüle an. In den meisten Küchen haben wir noch die Edelstahlspüle und bei dieser sehen wir aber auch wirklich jeden Wasserfleck wenn man nicht gleich hinterher wischt. Weiße Ränder und Flecken schmücken unsere Spüle und genau das wollen wir vermeiden.

Spüle reinigen aus Edelstahl

1.Tipp

Bei stark verschmutzter Spüle sollte man Backpulver mit etwas Wasser vermischen, so das eine dicke Masse entsteht, diese auf die gesamte Spüle verteilen und abreiben. Hinterher mit Wasser abspülen und gleich trocken reiben.

2. Tipp

Kernseife macht den unschönen Flecken auf der Spüle auch den Gar aus. Mit der Seifenlauge die Spüle wie gewohnt abreiben und hinterher trocken wischen.

3. Tipp

Bei Kalkflecken verwendet man Essig oder Spiritus. Mit einem Spritzer Essig oder Spiritus getränkten Lappen einfach die Spüle ausreiben. Danach trocken polieren und die Spüle glänzt wieder.

Aber auch Rostflecken können unsere Spüle zieren, die entstehen meistens dann, wenn man feuchte Töpfe für einige Zeit in der Spüle liegen lässt. Einfach mit einem Reinigungsbenzin befeuchtetem Lappen die Spüle abtupfen. So sollten die Rostflecken verschwinden.

Spüle reinigen aus Keramik

Keramikspülen sollte man nie vernachlässigen sonst bilden sich mit der Zeit unansehnliche schmutzige Stellen, die auch nicht ganz so einfach zu entfernen sind. Die Spüle verliert ihren Glanz und wird stumpf. Deswegen nie mit scharfen Putzmittel, wie Scheuermilch oder Pulver behandeln. Eine sanfte und effiziente Lösung ist hierfür entweder ein Spülmaschinentaps oder Pulver. Heißes Wasser in das Becken laufen lassen und die Taps oder Pulver in das Becken geben. Ein Tap oder ein Esslöffel sollten reichen. Am besten lässt man es über Nacht wirken. Am nächsten Morgen einfach mit Wasser ausspülen und trocken reiben. Sonnenbrille aufsetzten, den der Glanz wird dich blenden.(Kleiner Scherz)

Spülen reinigen aus Granit

Granitspülen sind kratz-und schnittfest und deswegen leicht zu pflegen. Verschmutzungen können in diesem Werkstoff nicht eindringen. Schmutz und Flecken entstehen somit nur auf der Oberfläche, die man einfach beseitigen kann. Diese Spüle kann man mit Scheuerschwamm und Scheuermittel bearbeiten und wie gewohnt abputzen. Bei Kalkrückständen an den Rändern kann man wie bei der Keramikspüle mit Spülmaschinentaps oder auch Gebissreinigertaps vorgehen. Am anderen Morgen wieder trocken reiben. Mit einer speziellen Poliercreme für Granitspülen bekommt man den erwünschten Glanz zurück.

Mit diesen Tipps sollte Spüle reinigen für euch kein Problem mehr sein, deswegen wünsche ich euch viel Erfolg  mit glänzendem Ergebnis. Falls ihr auch noch Tipps habt könnt ihr gerne die Kommentarfunktion nutzen.


Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar