Spanien 2014: Planen Sie den Urlaub mit der ganzen Familien rechtzeitig

Spanien gehört seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Zielen für einen Urlaub mit Freunden oder der ganzen Familie. Das ist auch kein Wunder, denn das südeuropäische Land bietet optimale Voraussetzungen für jede Art von Ferien: Es spielt keine Rolle, ob man einen Aktiv-, Erholungs-, Kultur- oder auch Partyurlaub plant – Spanien bietet ein unglaubliches Spektrum an Möglichkeiten.

Bildquelle: tassilo111 / Pixabay.com

  • Pulsierende Städte, wie zum Beispiel die Hafenstadt Barcelona in Katalonien, die zentral gelegene Hauptstadt Madrid oder auch Sevilla und Granada im südlichen Andalusien sind Orte, die man unbedingt einmal selbst kennengelernt haben sollte – jeder einzelne zeichnet sich durch eine riesige Vielfalt an Sehenswürdigkeiten im kulturellen und historischen Bereich aus.
  • Für einen Strandurlaub bieten sich dagegen Regionen wie die lebendige Costa Brava mit ihren vielen Partyorten von Callela bis Lloret de Mar an, aber auch die schöne Costa Blanca oder die Costa de la Luz. Familien kommen dabei genauso auf ihre Kosten wie auch junge Reisende, die gemeinsam mit ihren Freunden einen erlebnisreichen Urlaub planen.

Ganz egal, wofür man sich entscheidet: Die Sicherheit sollte die wichtigste Rolle während eines Urlaubs in Spanien sein. Aus diesem Grund ist eine möglichst frühe Planung unabdingbar, vor allem im Hinblick auf notwendige Versicherungen. Eine Reisekrankenversicherung schützt Urlauber vor finanziellen Risiken und schenkt ein gutes Gewissen während dem Aufenthalt im Ausland – selbst, wenn einmal etwas Schlimmeres passieren sollte.

Bildquelle: tpsdave / Pixabay.com

Deshalb lohnt sich der Abschluss einer Reisekrankenversicherung

Prinzipiell gilt es keine spezielle Zielgruppe, an die sich die Reisekrankenversicherung richtet:

  1. Jede Person, die sich im Ausland aufhält – sei es privat oder auch geschäftlich – sollte eine solche Versicherung abschließen, allein schon aus finanziellem Interesse. Da die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland in der Regel nicht wirklich lohnenswert für das Ausland ist, weil viele Kosten nicht übernommen werden, müssen andere Maßnahmen getroffen werden. Um eine zusätzliche Police kommt man also kaum herum, wenn man sich im Urlaub sicher fühlen möchte – denn passieren kann bekanntlich immer und überall etwas, meist völlig unerwartet.
  2. Dennoch muss beim Abschluss einer Reisekrankenversicherung durchaus einiges beachtet werden. So sind beispielsweise Vorerkrankungen nicht automatisch mitversichert, sondern müssen mit einer zusätzlichen Police dazugebucht werden. Reist man dienstlich, so sollten allerdings solche Reisen nicht davon ausgeschlossen sein, denn hier heißt es in manchen Vertragsklauseln “versichert sind lediglich private Urlaubsreisen” – es muss also unbedingt nachgefragt werden, wann was übernommen wird.
  3. Weiterhin gibt es unterschiedliche Vertragsarten bei der Versicherung. Ein Beispiel ist unter anderem die Jahres-Reisekrankenversicherung, bei der Auslandsaufenthalte von bis zu einer Dauer von 42 Tagen mit eingeschlossen sind. Handelt es sich um einen längeren Aufenthalt im Ausland, dann rentiert sich die Einmalversicherung. Derartige Tarife unterscheiden sich dann auch preislich sehr voneinander. Man sollte also schon voran entscheiden, was man am ehesten benötigen wird.

Für optimalen Schutz: Eine Reisekrankenversicherung muss rechtzeitig abgeschlossen werden

Sehr wichtig ist, die Versicherung so früh wie möglich abzuschließen – in weniger als 30 Tagen vor Reiseantritt wird es bei den meisten Versicherern recht problematisch. Idealerweise kümmert man sich sofort nach der Buchung darum, also mindestens zwei bis drei Monate im Voraus. Die Tarife sind von Anbieter zu Anbieter verschieden. Wer bei einer Reiseversicherung möglichst Geld sparen möchte, sollte vorher einen ausführlichen Vergleich im Internet durchführen, dieser Anbieter z.B. bietet schon eine Auslandskrankenversicherung für die ganze Familie bereits ab 19.00€. Auf diese Weise kann man sicher gehen, die richtige Wahl zu treffen.

In den meisten Fällen ist es außerdem so, dass eine Versicherung mit einem Selbstbehalt im Falle eines Schadens vereinbart wird. Allerdings tendiert der Markt aufgrund der Forderungen von Verbrauchern langsam immer mehr dazu, dass sich diese Policen auch ohne einen Selbstbehalt abschließen lassen.
Möchte man darüber hinaus mit dem Schiff verreisen, dann wird die Versicherung übrigens noch einmal etwas teurer, denn hier gelten besondere Tarife.

Werbung

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar