So machen Sie Ihr DSL schneller

Bildquelle: Patryk Kosmider – Fotolia.com

Leider ist nicht jeder DSL Anschluss so schnell wie vertraglich vereinbart. Sogenannte Bremsen, die an dem Geschwindigkeitsverlust Schuld sind, sollte man daher kennen, um die bestmögliche Geschwindigkeit aus dem DSL Anschluss rauszuholen. Viele Anwender sind regelmäßig genervt, weil die Datenübertragung trotz eigentlich schneller Leitung zu langsam ist. Dabei gibt es jedoch eine Vielzahl an Möglichkeiten, die die Geschwindigkeit deutlich verbessern können. Welche Maßnahmen es gibt, um die Datenübertragung zu beschleunigen, werden im folgenden Abschnitt ausführlich erklärt.
Die Gründe für eine langsame Verbindung können vielfältig sein. So können veraltete Hardware, ein nicht optimiertes WLAN oder ein langsamer Browser Schuld am Geschwindigkeitsverlust sein.

Anschluss-Tuning

Um die Geschwindigkeit nachhaltig zu verbessern, sollte als allererstes der Anschluss überprüft werden. Dazu gehören zum einen die Überprüfung des Router-Konfigurationsmenüs, sowie ein Geschwindigkeitstest, der meist kostenlos im Internet durchgeführt werden kann. Wenn sich dabei herausstellt, dass die Geschwindigkeit zu gering ist, kann auch ein Providerwechsel in Betracht gezogen werden. Wer jedoch einen garantierten Leistungsbereich von um die 32 oder 50 Mbit/s anstrebt, dem bleibt nur die einzige Möglichkeit auf eine andere Breitbandtechnologie umzusteigen. Wer auf der Suche nach einem neuen Anbieter ist der kann auf Top DSL alle aktuellen Anbieter mit den entsprechenden Konditionen mit nur wenigen Klicks vergleichen. Eingegeben werden muss dafür nur die Art des Internetanschlusses und die Postleitzahl des Wohnorts.

PC und Netzwerk-Tuning

Doch auch am eigenen System können veränderte Einstellungen, die Surfgeschwindigkeit optimieren. Das beginnt schon bei der Wahl des richtigen Browsers. Außerdem können der Einsatz von Datenkompressionen oder Werbefilter die Geschwindigkeit verbessern. Auch die Überprüfung des WLANs sollte nicht außer Acht gelassen werden. Wenn der Router beispielsweise einen schlechten Standort hat, kann die Funkübertragung deutlich gemindert werden und das wiederum führt zu Geschwindigkeitseinbußen.

DSL per Software beschleunigen

Man kann auch DSL per Software beschleunigen, dafür gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Tuning-Programmen, die teilweise sogar kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Gute Software in diesem Bereich konfiguriert automatisch die wichtigsten Einstellungen und schaltet Hintergrundprogramme ab, um die bestmögliche Geschwindigkeit aus der DSL-Leitung rauszuholen.

Den Router optimal konfigurieren

Bevor es mit dem Tuning des DSL-Anschlusses losgehen kann, sollte man sich zunächst einen Überblick über den Ist-Zustand verschaffen, sprich welche Geschwindigkeit der Moden oder Router, bezüglich der Vermittlungsstelle, leistet. Abhängig ist das Tempo von der Entfernung zu der Vermittlungsstelle. Diese sogenannte ausgehandelte Geschwindigkeit wird im Konfigurationsmenü meist unter DSL-Informationen oder Details DSL angezeigt. Die Geschwindigkeit sollte zunächst an verschieden Tageszeiten überprüft werden. Wer beispielsweise einen DSL-Vertrag mit einer Geschwindigkeit von 16.000 Kbit/s hat, bei dem kann es durchaus dazu kommen, dass in den Stoßzeiten die Geschwindigkeit leidet. Das liegt daran, dass die verwendeten Leitungen von DSL-Anschlüssen der Nachbarn zu dicht nebeneinander liegen. Da diese Leitungen nicht ausreichend abgeschirmt sind, kann das zu Störungen führen und somit sinkt dann auch die Übertragungsrate. Wenn diese Schwankungen sehr oft vorkommen, dann besteht die Möglichkeit den DSL-Anbieter darüber zu informieren. Dieser kann dann den Eigentümer der Leitungsstränge beauftragen, dass der eigene Anschluss auf die ungenutzten Adern umgeschaltet wird. Diesen Aufwand setzen sich jedoch nur wenige Anbieter aus, da damit hohe Verwaltungskosten verbunden sind.

2 Antworten auf “So machen Sie Ihr DSL schneller”

  1. Markus

    Dez 18. 2012

    Hallo Andi,

    meist hilft nur eins: Statt WLAN sollte der PC per Kabel verbunden werden. Alles andere hilft wenn dann nur gering. Falsche Routerkonfigurationen gibt es so gut wie nie….entweder es läuft oder nicht – so meine Erfahrung. Wer einen Kabel-Internetanschluss bestellt und bei dem ein Signalverstärker ausgetauscht wird (vom Kabel-Techniker), der sollte darauf achten, dass der Techniker die Messungen gründlich durchführt. Ich hatte meinen Techniker mehrmals gefragt welche Dezibel-Werte in Ordnung sind und wie sie bei meiner Leitung sind. Daraufhin hatte er dann einen besseren Verstärker eingebaut. Seitdem funktioniert auch Kabelfernsehen besser (weniger Rauschen).

    Software kenne ich bislang keine, die den DSL-Anschluss optimiert bzw. die LAN-Settings am PC. Meist jubeln die Entwickler doch irgendwelche Werbeanzeigen unter. Das will doch keiner.

    Reply to this comment
  2. Andreas

    Jan 14. 2013

    Da kann man dem Markus nur zustimmen.

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar