So kann sich jeder Lifestyle leisten

Warenhaus

Foto: Doc-RaBe-Fotolia.com

Im Internet shoppen ist nicht nur bequemer und einfacher als im normalen Handel, es ist meist sogar deutlich billiger. Nicht ohne Grund hat der Online-Handel im letzten Jahr neue Rekordumsätze erzielt. Besonders Mode und andere Lifestyle Produkte werden gerne im Netz gekauft. Mit ein paar Tipps lässt sich beim Shoppen im Internet eine Menge Geld sparen. Im folgenden Abschnitt finden Sie Ratschläge und Tipps rund ums Lifestyle Shoppen im Internet und wie man es noch stressfreier und sicherer gestalten kann.

Lifestyle Produkte shoppen- Budget festlegen

Bevor man sich in den Einkaufsdschungel im Netz stürzt, sollte man sein persönliches Budget festlegen. Wie viel darf das neue Paar Schuhe oder das neue Kleid kosten? Im Internet wird man ständig durch neue Angebote und Rabattaktionen im Bereich Lifestyle zum Kauf verführt und so verliert man auch schneller den Überblick über die Preise, daher kann es sehr sinnvoll sein, wenn man seine persönliche Budgetgrenze immer im Blick behält.

Der richtige Zeitpunkt

Auch in der Lifestyle Branche bestimmen Angebot und Nachfrage den Markt. Daher lohnt es sich auch mal gegen die Saison und den Trend zu shoppen. So sind sommerliche Röcke, oder Tops im Frühjahr und Herbst meist deutlich günstiger. Und Mäntel sind meist nach dem Weihnachtsgeschäft billiger.

Spontankäufe vermeiden

Viele machen leider den Fehler und lassen sich schnell zu Spontankäufen hinreißen. Doch so lässt sich nur schwer feststellen, ob man nicht doch zu viel gezahlt hat. Daher gilt immer: Vorher gründlich die Preise vergleichen und nicht zu Spontankäufen hinreißen lassen.

Händlertricks

Die Tricks, die es im stationären Handel gibt, findet man natürlich auch beim Online-Shopping. Viele Shops bieten viele Waren mit runden Preisen an beispielsweise anstelle von 30 Euro nur 29.99 Euro. Dabei hat man das Gefühl, deutlich weniger als die 30 Euro auszugeben.
Eine weitere sehr beliebte Strategie ist der Hinweis: Nur solange der Vorrat reicht“. Shops wollen in Form von Sonderpreisen, Deals aus Restbeständen und limitierten Aktionen Kunden anreizen schnell zuzuschlagen. Doch ob es sich dabei wirklich um ein Schnäppchen handelt, ist nicht immer gewährleistet. Daher gilt auch hier lieber im Vorfeld vergleichen.

Preisvergleichportale nutzen

Wer nach einem konkreten Artikel sucht, der ist mit Preisvergleich-Portalen gut beraten. Dort lässt sich über die Artikelsuche, der günstigste Preis den gewünschten Produkts, problemlos herausfinden. Vorsicht ist allerdings vor sehr auffälligen Lockangeboten geboten, da sich dahinter auch Schad-Software verstecken kann.

Online-Gutscheine

Eine weitere sehr beliebte und lukrative Möglichkeit sind Gutscheine. Mit Online-Gutscheinen lässt sich inzwischen viel Geld beim Shoppen im Internet einsparen. Immer mehr Online-Shops bieten diese Gutscheine oder Rabattcodes im Bereich Lifestyle an. Auch in diesem Bereich gibt es mittlerweile Gutscheinportale, die immer über die aktuellen Gutscheine und Rabattaktionen informieren. Zu finden sind diese Gutscheine zum Beispiel auf lifestylegutscheine.com. Die Aktionsangebote sind inzwischen sehr vielfältig. Viele Shops bieten so beispielsweise Sonderaktionen an, bei denen keine Versandkosten berechnet werden. Andere räumen Neukunden einen besonderen Rabatt an.

Impressum und Erfahrungsberichte

Wer nach Lifestyle Schnäppchen im Internet sucht und in noch unbekannten Online-Shops bestellen möchte, der sollte sich vorher immer gründlich über den Shop informieren. Denn leider tummeln sich im Netz auch viele unseriöse Anbieter. Dazu gehört ein Blick in das Impressum des Shops, sowie eine Recherche nach Erfahrungsberichten von anderen Kunden.

Versteckte Kosten

In erster Linie sollte man die aktuellen Preise von Schuhen und Mode grundsätzlich kennen. Doch das reicht nicht aus. Denn ein Schnäppchen kann sich schnell als teuer entpuppen, wenn man die versteckten Kosten nicht beachtet. Daher gilt im Vorfeld, immer einen Blick in die Nebenkosten im Bereich der Abwicklung werfen. So berechnen Online-Shops in manchen Fällen Zusatzkosten für die Bestellung, Zahlung oder den Versand. Es gibt aber auch viele Händler, die den Umtausch, sprich die Rücksendung des bestellten Produkts, kostenlos anbieten.

Auf den Kaufbutton achten

Seit August 2012 gibt es in Deutschland die sogenannte Button-Lösung. Dabei handelt es sich um ein europaweites Gesetz für Online-Shops. Die neue Vorgabe sieht vor, dass Händler dazu verpflichtet sind den Gesamtpreis deutlich aufzuführen. Somit muss der Bestellbutton sehr deutlich beschriftet sein wie zum Beispiel mit „Kauf abschließen“ oder „Zahlungspflichtig bestellen“. Der Hinweis „Weiter“ reicht somit nicht mehr aus.


50 einfache Dinge, die Sie tun können, um die Welt zu retten. Und wie Sie dabei Geld sparen
Andreas Schlumberger - Herausgeber: Heyne Verlag - Taschenbuch: 256 Seiten
8,99 EUR
Warum am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist: Kostspielige Denkfehler und wie man sie vermeidet
Friedhelm Schwarz, Ruth Schwarz - Herausgeber: Ariston - Broschiert: 256 Seiten
15,94 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar