So gelingt Ihnen der perfekte Cappuccino

Bildquelle: wobigrafie  / pixelio.de

Bildquelle: wobigrafie / pixelio.de

Nicht nur in Italien ist der Cappuccino eine äußerst beliebte Kaffeespezialität, sondern auch mittlerweile auch im gesamten europäischen Raum. Beim Cappuccino handelt es sich weltweit um ein warmes Getränk, das den Gaumen köstlich belebt und hervorragend gut mundet. Das typische Aroma entfaltet sich bereits bei der richtigen Zusammenstellung der Zutaten für die Zubereitung.

Milchaufschäumer – kein Luxus, sondern ein muss

Der größte Teil des Cappuccino besteht aus einer cremigen Milchaufschüttung. Diese kann von Hand nur unbefriedigend hergestellt werden, da zu wenig luftige Bläschen entstehen. Idealerweise benutzt man bei der Zubereitung des Cappuccinos einen elektrisch betriebenen Milchaufschäumer. Im Handel. Die meisten der Modelle werden per Batterie betrieben, sodass Stromkabel beim Zubereiten nicht stören.

 

Zutaten, die beim Cappuccino nicht fehlen dürfen

Das Original Cappuccino Rezept besteht aus zwei festen Bestandteilen – der cremig geschäumten Vollmilch und Espresso. Diese werden im Handumdrehen zur leckeren Kaffeespezialität vereint. Für die Zubereitung gibt es auch zahlreiche Geheimtipps, die Daheim für die ganz persönliche Note mit hohem Genuss sorgen. So wird zum Beispiel mit einer Prise Zimt oder Mocca ein zusätzlich würziges, aber dennoch dezentes Aroma erzielt. Aber auch die Schnellzubereitung mit Cappuccino Extrakt ist besser wie ihr Ruf – nur sollte man von dieser nicht allzu viel erwarten, denn die frische Zubereitung ist das Highlight beim Cappuccino.

Weshalb der Milchschaum so wichtig ist beim Cappuccino

Beim Cappuccino kann nicht auf die cremige Substanz der Milch verzichtet werden, diese entscheidet letztendlich über die Qualität und den Geschmack des Cappuccinos. Trotz des Fettanteils sollte idealerweise Vollmilch benutzt werden, da die fetthaltigere Milch durch das Aufschäumen eine besonders hohe und standfeste Cremigkeit erhält. Ein genauso wichtiger Punkt ist die Kühlung der Milch. Diese muss vor der Zubereitung ausreichend gekühlt werden. Dadurch kann eine ideale und besonders cremige Substanz beim Schäumen durch die Dampfdüsen bei Maschinen erzielt werden.

Perfekte Ausrichtung der Dampfdüse

Je besser die Spitze der Düse beim Aufschäumen platziert wird, desto schneller und leichter entsteht die Cremigkeit beim Cappuccino. Leicht schräg zur Seite wird diese einfach unter der Milchoberfläche positioniert. Der Dampf bildet automatisch dadurch einen kräftigen Strudel, die optimale Aufschäumung ermöglicht.

Eins und eins sind beim Cappuccino mehr wie nur zwei

Sobald das Aufschäumen erledigt ist, wird endlich für den Genuss beim Cappuccino gesorgt. Eine kräftig zubereitete Espressomischung ist für den vollmundigen Geschmack beim Cappuccino entscheidend. Man kann diese stärker oder leichter je nach eignem persönlichen Geschmack ansetzen. In der Gastronomie im Caffeehaus oder im Restaurant verfügt die Substanz des Espressos allerdings über eine gleich bleibende Stärke. Der Espresso wird dann in einer entsprechenden Cappuccinotasse angerichtet und mit der geschäumten Milch mittig aufgegossen. Damit das Auge beim Cappuccino auch etwas Dekoratives beim Trinken sehen kann, wird der Cappuccino mit einer Herzschablone oder einer anderen Formart du mit Kakao schön verziert.


Sale
Bosch TAS1252
Bosch - Haushaltswaren
199,90 EUR - 154,91 EUR 44,99 EUR
Sale
De’Longhi EDG 606.S | NESCAFÉ Dolce Gusto Circolo Automatic, Farbe Silber
DeLonghi Dolce Gusto - Haushaltswaren
169,99 EUR - 10,99 EUR ab 159,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 9.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar