Sichere Geldanlage – ist sowas heute überhaupt noch möglich?

Geld gewinnbringend anzulegen, ist gar nicht so einfach. Das gilt vor allem in einer Zeit, in der sich die Leitzinsen bereits seit Jahren auf einem historischen Tiefstand befinden. Denn dies führt dazu, dass Banken sich günstig Geld bei der Europäischen Zentralbank leihen können und nicht mehr mit dem bei Ihnen angelegten Geld von Kunden arbeiten müssen. In der Folge sinken die Zinsen für sichere Geldanlagen.

Manch einer überlegt sich deshalb, auf andere Formen der Geldanlage auszuweichen. Dabei muss er jedoch oft auch ein höheres Risiko auf sich nehmen. Hier erhalten Sie Informationen und Ratschläge, die Ihnen bei der Suche nach einer möglichst sicheren und gewinnbringenden Geldanlage helfen.

Tagesgeld und Festgeld – Minizinsen für Sicherheit

Tagesgeld und Festgeld stellen Formen der sicheren Geldanlage dar, die allerdings auch nur geringe Zinsen abwerfen. Derzeit gilt dies aufgrund der niedrigen Leitzinsen ganz besonders. Zudem kam es in der jüngsten Vergangenheit bei vielen Instituten zu starken Zinsschwankungen, teilweise zwischen 0,5 und etwas mehr als ein Prozent wie bei der Volkswagenbank. Wer sorgfältig vorgeht und gründliche Vergleich anstellt, kann mit Tagesgeld- oder Festgeldkonten dennoch Rendite erzielen. Denn auch die Inflation bewegt sich aktuell auf einem niedrigen Niveau. Das bedeutet, dass sogar mit niedrigen Zinssätzen Gewinne erzielt werden können, zumal langfristige Festgeldanlagen auch bis zu 2% Rendite pro Jahr mit sich bringen.

Immobilien

Immobilien – wirklich eine Alternative?

Der Immobilienboom hält an. Das ist kein Wunder angesichts der Tatsache, dass auch die Zinsen für Immobilienkredite einen historischen Tiefstand erreicht haben. Wer sein Geld in Immobilien anlegen möchte, sollte allerdings einiges beachten:

  • Die Preise steigen nur in guten Lagen. Auf dem Land finden manche Immobilien sogar gar keinen Käufer.
  • Ein Baukredit ist trotz niedriger Zinsen immer eine finanzielle Belastung. Deshalb sollte die Kalkulation möglichst vorsichtig ausfallen.
  • Verliert der Kreditnehmer beispielsweise seinen Job, muss er diese Phase finanziell überbrücken.

Welche Alternativen gibt es sonst noch?

Viele Personen, die Geld gewinnbringend anlegen möchten, entscheiden sich gegenwärtig für Aktien, obwohl ihnen diese Form der Anlage sonst zu riskant wäre. Tatsächlich bestehen in diesem Bereich die besten Chancen auf hohe Rendite. Gerade Neulinge sollten allerdings vorsichtig einsteigen und auf eine professionelle Beratung nicht verzichten. Von Derivaten wie Hebelprodukten mit besonders hohen Gewinnchancen und einem ebenso hohen Risiko sollten sie lieber die Finger lassen.

Verschiedene Anlagen können eine gute Strategie darstellen

Grundsätzlich gilt es auch in Zeiten wie dieser als vielversprechend, größere Summen auf verschiedene Anlageprodukte zu verteilen. So kann ein Teil in Aktien angelegt werden, bei denen die Aussicht auf hohe Rendite mit einem hohen Risiko gekoppelt ist, und ein Teil in sichere Geldanlagen wie Tagesgeld- oder Festgeldkonten. Alles auf eine Karte zu setzen und gleich als Einsteiger zu riskanten Derivaten zu greifen, ist dagegen genauso wenig zu empfehlen wie das Geld zu Hause in einer Schublade zu lagern.

 

Bilder:

Pixabay.com

Eine Antwort auf “Sichere Geldanlage – ist sowas heute überhaupt noch möglich?”

  1. Janina

    Apr 14. 2015

    Ob sicher Geld anlegen heute überhaupt noch möglich ist, ist wirkliche eine sehr gute und vor allem berechtigte Frage. Ich bin ja fast der Meinung, dass einfach zuhause sparen das Sicherste ist. Bei normalen Konten, etc. gibt’s ja keine Zinsen mehr, sprich es lohnt sich nicht. Das einzige ist vielleicht ein Tagesgeldkonto. Da gibt es ~5% Zinsen, allerdings auch nur auf die ersten 500€. Sprich es lohnt sich auch nicht wirklich. Und in Immobilien investieren? Naja dazu sagt der Beitrag eigentlich schon alles was gesagt werden muss. Bevor ich mir so viel Stress antue, spare ich doch lieber zuhause und verzichte einfach auf Zinsen. Was soll’s? 🙂

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar