Messing reinigen so sieht es wieder gut aus

Messing reiningenJeder Mensch kennt Messing oder sagen wir mal so hat man schon ihn in irgendeiner Art im Besitz gehabt. Als kleines Accessoire oder als Gebrauchsgegenstand im Haushalt. Leider hat dieses Edelmetall eine unschöne Seite es wird nach einer Zeit unansehnlich. Messing besteht aus einer Legierung aus Kupfer und Zinn die rein optisch aussieht wie Gold. Je nach Gehalt der beiden Metalle verändert Messing seine Farbe. Es oxidiert, deswegen müssen wir Messing auch mal reinigen. Auch dieses Metall braucht seine Pflege.

Gerne schmücken wir unsere Wohnung  mit verschiedenen Messing Gegenständen, wie zum Beispiel einen schönen Kerzenständer oder auch die große Messing Vase. Viele Türen haben auch einen Messinggriff  oder der gute alte Messing Türklopfer sowie das Messingschild- Bild an der Wand. Doch was tun wenn diese Gegenstände mit der Zeit ihren Glanz verlieren oder noch schlimmer sie verfärben sich werden stumpf und dunkeln nach, sind fast schwarz? Manchmal finden wir aber auch noch besonders alte Stücke, vielleicht noch von der Großmutter, auf dem Dachstuhl. Oh je der ist dann auch noch schön mit Grünspan verziert. Also ran ans Messing reinigen.

Unsere Tipps zum Thema “Messing reinigen”

Man geht los und kauft in der Drogerie oder Discounter ein Reinigungsbad samt Silber Putztuch. Zuhause angekommen machen wir uns gleich ans Werk. Die schönen Gegenstände legen wir in das Reinigungsbad und lassen es ca. 1 Stunde darin liegen. Wichtig ist immer das man Messing nach dem reinigen richtig mit lauwarmen Wasser abwäscht. Dann richtig trocken reiben und mit dem Silber Putztuch auf Hochglanz polieren.

Leider hat man bei diesen Produkten nicht immer gleich den besten Erfolg und man muss das ganze wiederholen. Wem das zu aufwendig ist kann natürlich auch auf bewährte Hausmittel umsteigen. Messing reinigen nach Art von Mutti.

Kleinere Messing Sachen kann man bequem in eine Salz-Sauerkraut Brühe legen. Auch hier gilt mindestens eine gute Stunde. Danach ganz wichtig das Messing mit lauwarmen Wasser abspülen und richtig trocken reiben. Danach mit einem weichen Tuch aufpolieren.

Man kann Messing auch mit Buttermilch reinigen indem man den Gegenstand darin taucht und auch danach wieder mit lauwarmen Wasser abwäscht und poliert.


Zahnpasta tut auch seine Dienste. Man nimmt eine Zahnbürste trägt die Zahnpasta damit auf und lässt das ganze so lange wirken bis die Paste vollständig trocken ist danach wieder nur mit lauwarmen Wasser abwaschen und trocken reiben.

Bei manchen Messing Sachen haben wir aber auch Verzierungen dran. Auch hier empfehle ich die Zahnpasta. Ist die Paste getrocknet sollte man mit einer Drahtbürste ans Werk gehen, natürlich ganz vorsichtig. Man kommt zwischen den Verzierungen mit der Bürste besser hin und erzielt auch in den kleinsten Winkel einen Erfolg. Nicht vergessen mit lauwarmen Wasser das ganze wieder abzuwaschen und richtig trocken reiben und auch wieder mit einem weichen Tuch auf Hochglanz polieren.

Sollte man jedoch mal Grünspan auf unserem Messing haben empfehle ich es mit Petroleum ab zu reiben, man braucht schon ein wenig Muskelkraft dazu, aber ihr werdet sehen das es seine Dienste erfüllt.

Fettflecken oder Fingerabdrücke kann man ganz bequem mit Salz abreiben.

Beim Messing reinigen nie vergessen es immer auf Hochglanz zu polieren, so habt ihr länger Freude daran.

Hochglanz bekommt man immer mit einem weichen Tuch, zwischendurch kann man Messing auch mal mit einem Silber Putztuch aufarbeiten.

Nun könnt ihr euch ans Werk begeben und viel erfolg beim Messing reinigen.

Werbung

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar