Knete selber machen – ein Spaß für Groß und Klein

Knete selber machen

Bildquelle: Stanislav Komogorov-123rf.com

Kneten macht Kindern viel Spaß, aber wie kann man denn Knete selber machen? Das ist einfacher als man denkt und hier gibt’s Rezepte und Tipps, wie es geht!

Eigentlich ganz einfach und die Kinder werden mit viel Elan daran gehen, ihre eigene Knetmasse herzustellen und später lustige Figuren daraus kreieren.

Die selbstgemachte Knete ist schon für Kinder ab 2 Jahre geeignet und die Kinder ab 5 – 6 Jahren werden hoch erfreut sein diese selbst herzustellen.

In diesem Artikel werde ich ein paar Tipps und Tricks zum Thema „Knete selber machen“ geben. Ich hoffe ihr habt genausoviel Spaß daran wie ich mit meiner Family. Nun aber los…

Hier die Materialien zum Knete Selber machen:

400 g Mehl  –  130 g Salz  –  2 EL Zitronensäure  –  400 ml kochendes Wasser  –  4 – 6 EL Öl

Nun geht man nach folgender Anweisung vor:

1. Zunächst wird das Mehl, Salz und die Zitronensäure gut vermischt.

2. Jetzt werden  das Wasser und das Öl gemischt. Hier kann man sagen, je mehr man Öl zum Wasser gibt, je geschmeidiger wird dann die Knete.

3. Jetzt werden die 2 Gemische langsam zu einem Gesamten vermengt und geknetet.

4. Wenn die Knetmasse abgekühlt ist, kann man sie luftdicht verpacken und sie würde so mehrere Monate halten, auch Tupper-Dosen sind für die Aufbewahrung der Knete geeignet um sie vor dem Austrocknen zu bewahren.

5. Um der selbstgemachten  Knetmasse Farbe zu verleihen, kann man diese vor dem Vermischen mit Lebensmittelfarbe oder Ostereierfarbe einfärben.

Die selbstgemachte Knete besteht zwar aus Lebensmittelprodukten, bitte trotzdem beachten, dass ihre Kleinen diese nicht in den Mund nehmen oder aber Stückchen davon essen, der hohe Salzgehalt würde die Nieren belasten! Aber sie werden nach dem 1. Versuch feststellen die Knete zu essen, sicher kein 2. folgen wird!

Sie glauben gar nicht welchen Spaß und welches Erfolgserlebnis ihre Kleinen haben werden und auch Mama und Papa finden ihr Vergnügen mit ihren Kids gemeinsam fantasievolle Figuren zu gestalten.

Neben dem Spaßfaktor ist die selbstgemachte Knete aber auch noch sehr preiswert und schont Papis und Mamis Geldbeutel. Da die Zutaten auch meist im Haus sind, kann man hier schnell an Schlechtwettertagen die Kinder beschäftigen und eigenen Knete herstellen und lustige Kreationen zu Stande bringen.

Grundsätzlich wäre noch zum Thema Knete selber machen zu sagen:

Kinder im Vorschulalter lieben das Kneten, denn die formbare Masse fühlt sich so angenehm geschmeidig in den Händen an. Hier ist der Fantasie der Kinder keine Grenze gesetzt und sie dürfen mit der selbstgemachten Knete alles machen… Zermanschen – Zerteilen und Zerstören ohne dass sie von den Eltern gemahnt werden und dann können sie die Knete wieder neu formen. Dies ist sicher eine wichtige  Erfahrung die Kindern normalerweise unter 6 Jahren im alltäglichen Leben selten wiederfährt.

Vorteile vom Kneten für Kinder unter 6 Jahre:

  • Tastsinn und Feinmotorik des Kindes werden trainiert
  • Fantasie und Kreativität werden entwickelt und gefördert
  • Es gibt nichts was dabei kaputt gemacht werden kann daher kann immer wieder von neuem geknetet werden
  • Kneten ist auch eine Anregung für das Planen und die Entwicklung von Vorstellungskraft

Kneten ist gegenüber dem Malen mehr plastisch also dreidimensional orientiert.

Da kann ich nur sagen viel Spaß beim Kneten mit der selbstgemachten Knete und los kann’s gehen! Lad euch eure Freunde ein und macht einen Knetwettbewerb, wer die lustigsten und fantasievollsten Figuren geknetet hat! Dies ist ein Vergnügen für die ganze Familie.


Franzis Bauset Elektronik zum Anfassen
Herausgeber: NoName
106,93 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar