So klappt das Weihnachtsfest mit Kindern

Freude bei den Kindern

Freude bei den Kindern – © istock.com/ClarkandCompany

Weihnachten steht vor der Tür und die Kinder können es kaum erwarten, endlich den Weihnachtsmann zu treffen und ihre Geschenke zu öffnen. Mit Kindern Weihnachten feiern lässt auch Erwachsene wieder an alte Zeiten denken und versetzt einen zurück in die eigene Kindheit. Rituale wie den Weihnachtsmannbesuch, ein Krippenspiel oder Lieder singen macht man eigentlich nur, wenn man das Fest mit Kindern feiert. Doch wie genau feiert man ein schönes und besinnliches Weihnachten mit den Kleinen?

Harmonie an Weihnachten

Neben ihrem Geburtstag ist Weihnachten für viele Kinder das wichtigste Ereignis des Jahres. Es gibt kaum etwas Schöneres als leuchtende Kinderaugen an Weihnachten. Wenn die ganze Familie zusammenkommt und sich alle unter dem Weihnachtsbaum versammeln, herrscht aber nicht immer eine besinnliche Atmosphäre. Gerade an den Feiertagen kracht es in vielen Familien, Kinder und Erwachsene zerstreiten sich und für keinen ist es ein schönes Weihnachtsfest. Damit das nicht passiert, gibt es ein paar einfache Tricks, damit Sie mit Kindern entspannt die Weihnachtsfeierlichkeiten genießen können.

Die richtigen Geschenke machen alle glücklich

Für Kinder ist es das Highlight des Abends, das sich aber schnell in ein Desaster verwandeln kann: die Bescherung. Damit keine falschen Hoffnungen entstehen, sollte man mit den Kindern im Vorfeld abklären, dass der Wunschzettel kein Bestellschein ist. Nicht jeder Wunsch kann dabei erfüllt werden. Wenn beim Kind dann doch mal Tränen fließen, einfach trösten und in den Arm nehmen. Auch sollte man nicht mit den Geschenken übertreiben und die Kinder mit Spielsachen überschütteten. Schenken Sie nur so viel, dass sich das Kind auch bewusst an jede Gabe erinnern kann. Am besten wird so ein Limit auch mit Großeltern, Paten und Bekannten abgesprochen, damit keine Missverständnisse entstehen.

Weihnachtsstimmung - © istock.com/inhauscreative

Weihnachtsstimmung – © istock.com/inhauscreative

Es muss nicht immer das Teuerste sein, denn auch beim Kauf von Weihnachtsgeschenken kann man Geld sparen. Wenn die Geschenke gekauft werden, sollte sich vorher genau der Wunschzettel angeguckt werden. Gibt es sehnliche Wünsche der Kinder, die durchaus zu erfüllen sind? Wenn ja, sollte man diese genau beherzigen. Schön ist es auch, wenn man zum Beispiel Geschwistern ein größeres Geschenk zusammenmachen kann, was sie auch später gemeinsam nutzen können. Wie wäre es beispielsweise mit einem großen Trampolin für den Garten? Solche Trampoline gibt es zum Beispiel von Jumpmax. So können sich die Kinder sportlich betätigen, gemeinsame Zeit miteinander verbringen und Sie haben auch noch was davon. Bei den Kindern kommt da sicherlich kein Neid auf, sondern sie überlegen sich bestimmt schon zusammen, was für Sprünge sie auf dem Trampolin machen können. Vielleicht kommt ihnen dabei ja auch so eine witzige Idee wie bei der Trampolin-Kinderwette von „Wetten, Dass…?“. Andere Geschenke wie gemeinsame Ausflüge mit der ganzen Familie oder ein Kurs, den Sie mit Ihrem Kind oder die Kinder zusammen machen können, sind tolle Geschenkideen. Generell ist es immer schön, wenn man gemeinsame Zeit verbringen kann, die im Alltag oftmals fehlt. Wenn das nötige Kleingeld fehlt oder man ein ganz individuelles Geschenk machen möchte, gibt es auch schöne Weihnachtsgeschenke zum Selbermachen.

Kleine Rituale beim Fest sorgen für Struktur

Mit einigen kleinen Ritualen vor allem an Heiligabend bringen Sie Struktur in den Ablauf, sodass Kinder besser wissen können, was sie erwartet. Schmücken Sie zum Beispiel das Wohnzimmer und legen Sie die Geschenke sorgsam unter den Baum. Die Kinder dürfen erst in das Zimmer kommen und sich auf die Geschenke stürzen, wenn Sie mit einer Glocke geklingelt haben. So steigt die Spannung und die Bescherung bleibt etwas Besonderes. Auch ist es schön, wenn in der Gemeinde in der Umgebung Krippenspiele, Kindermessen oder Weihnachtskonzerte stattfinden, die gemeinsam mit den Kindern am Vormittag oder vor dem Abendessen besucht werden können.

Mit Kindern im Alter bis zu zwei bis drei Jahren sollten Sie noch nicht allzu viel machen. Lesen Sie vielleicht gemeinsam die Weihnachtsgeschichte oder stimmen Sie weihnachtliche Lieder an. Ab vier Jahren wollen Kinder dann immer mehr in das Fest involviert werden. Wie wäre es, wenn mal der Weihnachtsmann persönlich die Geschenke überreicht? Da herrscht ganz bestimmt große Aufregung bei den Kindern. Pflegen Sie diese Tradition und halten Sie sie so lange wie möglich aufrecht. Auch wenn Sie immer ehrlich zu Ihren Kindern sind – an den Weihnachtsmann sollte man noch so lange glauben, wie es geht.

Eine Antwort auf “So klappt das Weihnachtsfest mit Kindern”

  1. alex

    Jun 16. 2015

    Hallo,

    ich habe meinem kleinen aufgrund der Beschreibung und der guten Tipps hier zu Weihnachten letztes Jahr ein Trampolin von Jumpmax gekauft. Er war absolut begeistert, und in den schönen Tagen zur Zeit zahlt es sich voll aus.

    Liebe Grüße, Alex! 😉

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar