Ketchup selber machen

Ketchup selber machen

Bildquelle: Miss Pupik-wikimedia.org

Wer hat die rote Flasche nicht auch auf dem gedeckten Tisch wenn es Pommes , Bratwurst oder Nudeln gibt. Es darf bei keinem Kindergeburtstag fehlen, denn unsere lieben Kleinen sind ganz verrückt nach dieser roten Soße. Doch bei uns Erwachsenen ist es auch beliebt vielleicht nicht in den mengen wie bei unseren Kleinen aber als Dip für das Grillfleisch und andere Leckerein.  Doch warum sollte man Ketchup immer kaufen hiermit stellt sich doch die Frage welchen nehme ich denn.

Da steht man vor dem Regal und schaut sich die verschiedenen Geschmackssorten an, Curry, Tomaten oder Gewürzketchup, welcher passt jetzt am besten für meine Mahlzeit oder die nächste Grillparty.

Ganz einfach mal Ketchup selber machen, ist kinderleicht und viel gesünder wie die gekauften aus den Lebensmittelläden. Das schöne an der Sache ist aber auch, dass man seine eigene Geschmacksrichtung einbringen kann, so das viele der Gäste begeistert sein werden. Deswegen mal für die nächste anstehende Feier mal seinen Ketchup selber machen und wenn man viele verschiedene Geschmackssorten haben möchte kleine Gläser bereit stellen. Man ist dann auf der sicheren Seite für jeden Geschmack etwas dabei zu haben. Ihr werdet euch freuen, wenn eure Freunde begeistert den leckeren Ketchup hochloben und fragen wo ihr denn den herhabt. Tja, sagt ihr dann, dass ist meine eigene Kreation. Ist es das nicht wert Ketchup selber zu machen, ich denke schon.

Und so wird er gemacht

Zuerst gehen wir los um uns die Zutaten zu besorgen, Tomaten natürlich, da es aber auch auf die Jahreszeit ankommt sollte man beachten das Tomaten im Juli und August Hochsaison haben, das heißt, in den Monaten können wir unsere heimischen Tomatensorten einkaufen. Ob Fleisch- Strauch-Romatomaten und noch viele andere Sorten bleibt euch überlassen. In den anderen Monaten bleiben uns nur noch die Tomaten aus Holland, Italien und Spanien übrig, was aber auch nicht bedenklich ist.

Die Zutaten

Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Essig,Zucker, Salz,Gemüsebrühe und verschiedene Gewürze je nachdem welchen Geschmack wir dem Ketchup verleihen wollen. Für einen Flasche selbstgemachtes Ketchup braucht man ca 500 gr. Tomaten. ( Wer möchte kann auch frischen Paprika mitverwenden)

Für eine Flasche oder Glas brauchen wir 500 gr. Tomaten, 1 Knoblauchzehe,1 Zwiebel

Jetzt gehst an die Arbeit. Tomaten müssen blanchiert werden, ich nehme eine größere Schüssel, schneide die Tomaten etwas an, gebe sie in die Schüssel und gieße kochendes Wasser darüber bis sie bedeckt sind. Einschneiden deswegen, damit man hinterher die Schale besser abbekommt. Wer Paprika auch dazunehmen möchte, sollte den auch gleich mit blanchieren.

Nachdem man die Tomaten (Paprika) nun von der Schale befreit hat, schneidet man diese in kleinere Stücke. Verwendet man Paprika auch dazu, bitte darauf achten das die kleinen Körner aus der Paprika richtig entfernt werden, da diese sonst bitter schmecken. Alles in ein Gefäß geben und mit einem Mixer oder Pürierstab fein mixen.  In einem Topf das Püree einige Minuten köcheln lassen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe zerkleinern, 1 Teelöffel Gemüsebrühe, 20 ml. Essig sowie einen Esslöffel Zucker, Salz und Pfeffer miteinander vermischen und pürieren und zu unserer Tomatenmasse geben.  Eine kleine Anregung von mir ist, wenn man die Zwiebel und die Knoblauchzehe in Öl leicht glasig dünsten lässt, ergibt einen intensiveren Geschmack.  Unsere gedünstete Zwiebel und Knoblauchzehe mit dem Pürierstab mixen und zu unserer Tomatenmasse geben. Jetzt alles auf niedriger Flamme leicht köcheln lassen bis die Masse die richtige Konsistenz hat. Wichtig ist bei der Sache, dass man des öfteren mal einen Holzlöffel in die Hand nimmt und öfter mal das ganze umrührt, soll sich ja nicht unten am Topfboden festsetzen oder gar anbrennen.

Ketchup selber machen mit eigener Geschmacksidee

Nun würzen wir das ganze, geben unsere Gewürze mit in den Topf und vermischen und schmecken das Ketchup ab.

Am wichtigsten bei unserem Ketchup ist natürlich der Geschmack. Wie möchte ich ihn haben, Süß-sauer, scharf oder vielleicht soll er auch ein wenig nach Süden, mediterraner Art oder Osten, asiatisch schmecken. Das kann man ganz alleine für sich entscheiden. Mein Tipp ist, für scharfes natürlich Chilli,Ingwer, wer es ganz scharf mag tropft noch einige Tröpchen Tabasco dazu. Der Süden lockt dafür nehme ich Basilikum, Rosmarin und Oregano. Für die asiatisch Variante kann ich Ingwer und Koriander empfehlen. Am besten schmeckt es wenn man die Gewürze frisch dazu gibt. Ihr könnt nach Lust eure Geschmacksideen einbringen. Einfach mal ausprobieren. Übrigens sollte man die lieben kleinen nicht vergessen. Bei Kindern im Haushalt bitte nicht so scharfes Ketchup selber machen. Kinder mögen es lieber süß, etwas mehr Zucker darf dann ruhig dran. Man sollte immer wieder mal beim würzen probieren. Lieber öfter nachwürzen als wenn man gleich zuviel und zu scharf gewürzt hat. Ist alles so nach unserem Geschmack lassen wir es noch einige Minuten auf kleiner Flamme ziehen. Fertig

Ketchup selber machen, abfüllen in geeigente Gefäße

Marmeladengläser oder auch Flaschen mit Drehverschluß eignen sich hierfür hervorragend. Diese sollte man vorher richtig säubern und mit kochendheißem Wasser ausspülen. Unser selbstgemachtes Ketchup ins Gefäß füllen, Deckel draufdrehen und 5 Minuten auf den Kopf stellen, so zieht es Vakuum und ist Luftdicht verschlossen.  Wie man sieht ist Ketchup selber machen gar nicht so schwer nur leider ist er nicht ganz so lange haltbar wie der aus dem Discounter, da er ohne Konservierungsstoffe hergestellt ist. Deshalb sollte man ihn im Kühlschrank aufbewahren und ihn innerhalb einigen Tagen verbrauchen. Nun viel Spaß beim Ketchup zubereiten und dem Ketchup seine eigene Gewürznote hinzu zufügen.

Habt Ihr auch noch Tipps freue ich mich für weitere Anregungen, die ihr gerne auf die Kommentarfunktion schreiben könnt.

 

Eine Antwort auf “Ketchup selber machen”

  1. Khoa Nguyen

    Apr 12. 2013

    Ich bin ein großer Fan von Mixprodukten und habe schon diverse Ketchupsorten kreiiert. Ein Mixer wie hier im Bosch eShop würde den Prozess beschleunigen. Da denke ich an die Multimixer, die auf die Schnelle den Ketchup kreieren.

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar