Kellerbar einrichten – so wird der Keller zur Stammkneipe

Es gibt kaum einen Mann, welcher nicht von einer eigenen Kellerbar in seinem Haus träumt. Es gibt mehrere gute Gründe, die dafür sprechen, das Sie sich eine eigene Kellerbar einzurichten, die einzige Voraussetzung ist, dass Sie einen ausreichend großen Keller besitzen. Ihre private Hausbar im eigenen Keller ist der ideale Ort, um Partys zu feiern, ungestört mit guten Freunden zu plaudern, sich zurückzuziehen und schließlich macht die eigene Bar Ihr Haus erst komplett.

Überlegungen vor der Einrichtung Ihrer Kellerbar

Bevor Sie nun mit Elan beginnen, die Bar im Keller Ihres Hauses einzurichten sollten Sie sich zunächst gründlich überlegen, welche Art Bar Sie einrichten möchten und welche Utensilien und Materialien Sie für die Einrichtung und Gestaltung Ihrer privaten Hausbar benötigen. Bei der Gestaltung Ihrer Hausbar haben Sie schier unendliche Möglichkeiten. Ganz nach Ihrem Geschmack können Sie Ihre Kellerbar beispielsweise rustikal mit Barmöbeln aus Eiche oder mit modernen Barmöbeln, zum Beispiel aus Chrom mit einem passenden Wandtattoo. Selbstverständlich sollten Sie auch die Beleuchtung Ihrer Bar gründlich planen, denn schließlich möchten Sie ja, dass Ihre Kellerbar perfekt ausgeleuchtet ist, damit Ihre Bar den richtigen Rahmen für Ihre Partys bietet. Unabhängig davon, für welche Ausführung Sie sich letztlich entscheiden, für Ihre Kellerbar benötigen Sie unbedingt eine Zapfanlage. Denn in einer Bar, in der kein frisch gezapftes Bier erhältlich ist, ist in Deutschland einfach keine Bar. Fässer mit 30 oder gar 50 Liter Bier sind meist nur dann geleert, wenn sehr viele Freunde zu Gast sind. Für Ihre Hausbar ist eine Zapfanlage für Fässer mit fünf oder sechs Liter Inhalt praktischer, dafür werden Ihnen inzwischen auch akzeptable Lösungen im Handel und im Internet angeboten.

Erst mit den richtigen Details wird Ihre Bar zu einem Ort der Entspannung

Damit Ihre Bar optisch den perfekten Rahmen erhält, sollten Sie die Dekoration, die auch in Ihrer Kellerbar unter keinen Umständen fehlen sollte, nicht wahllos zusammenwürfeln. Auch das Wandtattoo, welches wir  im Wandtattoo-Shop auf Wandmotive.de gefunden haben, sollte zum Gesamtbild Ihrer privaten Bar passen. Die Pokale, welche Sie bei Sportfesten und Wettbewerben gewonnen haben, dürfen Sie in Ihrer Hausbar ruhig ausstellen, wenn Sie sich für eine rustikale Einrichtung entschieden haben. Haben Sie stattdessen beschlossen, Ihre Hausbar modern einzurichten, dann sind Wandtattoos und gerahmte Poster geeignete Dekorationen. Als Fußballfan beispielsweise dürfen Sie Ihre Hausbar mit Wimpeln, Fahnen und Postern Ihres Lieblingsvereins dekorieren. Ein großes Fischernetz, welches Sie beispielsweise auf Flohmärkten finden können, ist ebenfalls eine originelle und passende Dekoration für Ihre Bar, vor allem dann, wenn in diesem Netz keine Fische, sondern stattdessen Kronkorken und leere Flaschen befinden. Vielleicht finden Sie ja beim Stöbern auf dem Flohmarkt auch noch einen zu dieser Dekoration passenden alten Schiffskompass oder ein weiteres maritimes Instrument, welche diese Dekorationsvariante perfekt ergänzt. Falls Sie Ihren Urlaub gern auf einer der karibischen Inseln verbringen, dann können Sie mit exotischen Pflanzen und mit Bambus Ihrer Bar ein karibisches Flair verleihen.

Sie können sich darüber hinaus passend zu Ihrem Wandtattoo ein passendes originelles Mosaik als dekorativen Wandschmuck aus Kronkorken selbst basteln. Und auf jeden Fall sollten Sie auch eine Musikanlage in ihrer Bar installieren, denn schließlich möchten Sie ja auf Ihren Partys auf Ihre Lieblingsmusik nicht verzichten.

Die Ausstattung Ihrer eigenen Bar

Um Ihre Spirituosen und Bargeräte übersichtlich verstauen zu können, benötigen Sie einen Barschrank. Unbedingt in Ihre Kellerbar gehört auch ein Kühlschrank mit einem Gefrierfach, damit Sie Säfte, die Sie zum Zubereiten von Cocktails brauchen, und Eis aufbewahren können. Der Platz in einem Keller ist meist begrenzt. Daher benötigen Sie ein gewisses Maß an Kreativität beim Einrichten. Die Gläser und das Geschirr, welches Sie in Ihrer Bar benötigen, könnten Sie beispielsweise platzsparend unter dem Tresen Ihrer Bar deponieren. Die Flaschen mit den Spirituosen finden Platz auf einem Hängeregal über oder auch hinter dem Tresen. Oder Sie platzieren die Flaschen mit dem hochprozentigen Inhalt ganz einfach in der Mitte Ihrer Zapfanlage. Welche Sitzgelegenheiten Sie in Ihrer Hausbar platzieren, ist in erster Linie abhängig von dem Platz, welcher Ihnen in Ihrem Keller dafür zur Verfügung steht. Zum Beispiel könnten Sie vor dem Tresen Ihrer privaten Bar mit Barhockern, bequemen Polstermöbeln oder mit einem Tisch mit Stühlen bequeme Sitzmöglichkeiten für sich und Ihre Freunde gestalten. Ihre Bartheke können Sie sich beispielsweise im Internet aussuchen und bestellen oder mit etwas handwerklichem Geschick selbst bauen. Barhocker sowie einen dazu passenden Barschrank oder alternativ eine Vitrine können Sie sich ebenfalls in vielen unterschiedlichen Varianten und Größen online bestellen.

drink-738835_640

Ein Kühlfach muss vorhanden sein / Bild: Pixabay.com/de – haraldheuser

Die richtige Beleuchtung für Ihre Hausbar

Die Beleuchtung Ihrer Kellerbar sollten Sie sorgfältig auswählen. Diese sollte nicht zu hell sein, wenn Sie und Ihre Gäste sich so richtig in Ihrer Kellerbar wohlfühlen wollen. Die Lampen, welche Sie in Ihrem Keller installieren, sollten unbedingt zu den übrigen Einrichtungs- und Dekorationsgegenständen passen. Sehr dekorativ wirken beispielsweise Petroleumlampen, welche im Handel und im Internet in verschiedenen Varianten, Größen und aus unterschiedlichen Materialien angeboten werden. Diese Petroleumlampen können Sie je nach Ausführung in Ihrer kellerbar aufstellen oder aufhängen. Auch beim Stöbern auf Flohmärkten können Sie die eine oder andere Petroleumlampe finden.

Titelbild: Pixabay.com/de – jarmoluk

Werbung

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar