So kaufen Sie die richtige Gartenschere!

Gartenschere ist nicht gleich Gartenschere. Qualitätsprodukte braucht nicht nur der Profi. Auch für einen Hobbygärtner ist die richtige Schere von großer Bedeutung, denn sie zählt zu den wichtigsten Werkzeugen im Garten. Wenn Sie planen, sich für Ihren eigenen Garten oder die Balkonpflanzen eine Schere anzuschaffen, gibt es hier ein paar hilfreiche Tipps.

Die Anschaffung bzw. Verwendung sollte sich in erster Linie nach dem Zweck richten. Nicht unerheblich sind außerdem Gewicht, Form und Ergonomie des Griffs sowie Stabilität der Schere. Nehmen Sie beim Kauf ruhig ein paar Scheren in die Hand und probieren sie aus. Wenn man über ein oder mehrere Stunden mit so einem Gerät arbeiten will, muss die Schere gut in der Hand liegen.

Zwei Scherentypen

Grundsätzlich wird in zwei Typen unterschieden: Die Amboss- und die Bypass-Schere.

  • Die Amboss-Schere besitzt nur eine scharfe Klinge, die beim Schneiden auf eine glatte oder geriffelte Oberfläche – den so genannten Amboss trifft. So wird ein Zweig eigentlich nicht abgeschnitten, sondern durch Druck abgequetscht, ähnlich wie ein Stück Gemüse auf dem Schneidbrett. Mit diesem System können auch größere Äste gut zerteilt werden. Der Nachteil ist, dass empfindliche Pflanzen unnötige Verletzungen erleiden können. Vorzugsweise bearbeitet man damit also totes Holz. Der Vorteil dieser Technik liegt in der günstigeren Kraftübertragung als bei der Bypass-Schere. Solange es die Pflanzen vertragen, ist es vorteilhafter auf eine Amboss-Schere zurückzugreifen, wenn man über viele Stunden hintereinander damit arbeiten möchte. Dies schont Hand und Handgelenk.
  • Die Bypass-Schere besitzt zwei scharfe Klingen und kann dadurch besonders präzise schneiden. Für Form- und Erhaltungsschnitte sollte ein solches Modell gewählt werden, damit die Rinde nicht unnötig beschädigt wird und die Schnittflächen möglichst klein gehalten werden. Empfindliche Pflanzen, wie z.B. Rosen, sollten Sie immer mit einer Bypass-Schere schneiden. Für große Äste gibt es so genannte Astscheren, die für ausreichende Kraftübertragung beidhändig bedient werden.

Zu den Bypass-Scheren zählen:

    • Rosenscheren
    • Rebscheren
    • Astschere
Rosenschere

Rosenschere / Bild: Pixabay.com/de – jackmac34

Die Qualitätsfrage

Gartenscheren werden in verschiedenen Größen und Preisklassen angeboten. Das “Schnäppchen” im Supermarkt gibt’s schon für unter 10 Euro, allerdings halten diese Exemplare meist keine einzige Saison und man hat schnell nur noch die Einzelteile in der Hand.

Wer mit einem verlässlichen Gerät in seinem Garten werkeln möchte, sucht sich also besser ein höherwertiges Modell vom Fachhandel aus. Scheren, wie diese hier von Fiskars sind aus rostfreien und verschleißarmen Materialien, woran Sie jahrelang Ihre Freude haben werden. Stumpfe Klingen können problemlos geschliffen oder ausgetauscht werden.

Die richtige Größe

  • Für Arbeiten auf dem Balkon reicht üblicherweise eine kleine Gartenschere aus, die bis ca. 2 cm dicke Äste schneiden kann. Pflanzen im Blumentopf oder Blumenkasten lassen sich am leichtesten mit solch einer handlichen Schere “bearbeiten”. Noch dazu sind diese kleinen Gartenscheren schnell und einfach zu verstauen.
  • Im Garten werden Sie um eine mittelgroße Astschere nicht herumkommen. Damit lassen sich Sträucher zurückschneiden und Äste bis ca. 4 cm Durchmesser.
  • Eher abzuraten ist von Astscheren mit Teleskopverlängerung. Die Hebelwirkung verleitet dazu, auch dickere Äste zu schneiden, zulasten der Klinge, die im schlimmsten Fall sogar brechen kann.

Der Preis

Ein verlässliches Werkzeug hat seinen Preis. Für kleinere Scheren können Sie gern 20 bis 30 Euro ausgeben, größere Astscheren von guter Qualität kosten durchaus zwischen 50 und 100 Euro. Wenn Sie im Fachhandel von einer Marke kaufen die auch Ersatzteile anbietet, werden sie lange etwas von Ihrem Handwerkszeug haben.

Titelbild: Pixabay.com/de – jackmac34


Sale
Felco Schere Nr.2 Gartenschere
Felco - Gartenartikel
40,15 EUR - 2,03 EUR 38,12 EUR
Gardena 8790-20 Comfort Gartenschere
Gardena - Gartenartikel
29,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 21.04.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

3 Antworten auf “So kaufen Sie die richtige Gartenschere!”

  1. Armin

    Jun 09. 2014

    Würde in 10/10 Fällen immer eine teurere Gartenschere kaufen, zum Beispiel das genannten Produkt von Fiskars. Da hat man einfach 10x so viel Freude dran und die Schere hält auch viel länger!

    Reply to this comment
  2. Olaf

    Okt 07. 2014

    Die Meinung des Vorredners teile ich nicht unbedingt. Im Gegenteil: Vielfach habe ich sehr gute Erfahrungen mit Gartenscheren vom Discounter gemacht. Aber vielleicht braucht man ja auch einfach ein klein wenig Glück bei der ganzen Sache.

    Reply to this comment
  3. Tobi

    Jan 22. 2017

    Also ich kann mich euch beiden irgendwie anschließen.. Hatte sowohl gute und teure Gartenscheren, die auch lange gehalten haben, aber auch schon sehr gute vom Discounter…

    Bin nun mal wieder auf der Suche nach einer neuen Gartenschere.. Muss regelmäßig Rosenzweige schneiden und die scheinen doch eine ganz schöne Herausforderung für jede Gartenschere zu sein…
    https://test-vergleiche.com/gartenscheren/ Bin am überlegen ob ich die Löwe Amboss Schere kaufe, die hier empfohlen wird.. hat jemand Erfahrung damit?

    Liebe Grüße

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar