Katzenhaare entfernen – so bewältigt man das Chaos

Katzenhaare entfernen

Bildquelle: Regina

Katzenbesitzer und Katzenliebhaber (ich schließe mich da voll und ganz mit ein) kennen folgendes Szenario: So süß wie sie sind und so lieb man sie hat steht man doch allzu oft vor der scheinbar unlösbaren Aufgabe – Katzenhaare entfernen, denn die geliebten Schätze haaren nun einmal was das Zeug hält und die Haarpracht ist überall anzutreffen: Auf dem Boden, auf den Polstern, in den Textilien und der Bekleidung, etc.

Im Grunde oftmals nicht zum aushalten! Da stellt sich natürlich rasch die Frage: Wie kann ich die Katzenhaare entfernen ohne meinen Katzen eine „Rasur“ zu verpassen? Denn eines ist ja sicher: Katzen verlieren ihre Haare und das mit absoluter Zuverlässigkeit.

Katzenhaare entfernen – was kann man tun?

Eines vorab: Jeder ehrliche Katzenliebhaber wird sich nicht auf Grund der Haare von seinem Schätzchen trennen und muss einfach wissen, dass das Ganze nur mit Fleiß zu bewerkstelligen ist!

Was also kann man tun? Zum Thema „Katzenhaare entfernen“ gibt es ein kleines Zauberwort zur Minderung des Chaos: „Bürsten“ – und zwar am besten täglich! Durch die tägliche Anwendung geht schon einmal ein Großteil der Haare durch deine eigenen Hände und kann anschließend ganz einfach im Mülleimer entsorgt werden.

Fazit: Was vorab weg ist – ist weg! Also ruhig ab zum Fachhändler und eine extra Bürste besorgen und eine erste Hürde im Kampf gegen die Katzenhaare ist gewonnen! Und auch unser Kätzchen wird es uns danken, denn die Prozedur des Bürstens ist für sie eine kleine Schmuseeinheit (bei richtiger Anwendung).

Kleine Helferleins zum Katzenhaare entfernen

So nun aber zur Wohnung und unseren Kleidern: Utensilien, die uns dabei helfen gibt es einige: Angefangen vom Staubsauber, über die Fusselbürste bis hin zur Kleiderrolle mit Klebestreifen… zum Einsatz können alle kommen. Und hier gilt die Devise: Je öfter desto besser und vor allem desto leichter. Hier gilt es, die eigene Bequemlichkeit zu besiegen und auf Zack zu sein, denn lieber nur ein paar Haare wegmachen als bei zu langem Warten vor dem Riesenchaos zu stehen!

Bei Kleidungsstücken stellt sich einem leider öfters fast die Glaubensfrage, denn manchmal könnte man vermuten, dass die Katzenhaare einen eingebauten „Einhakmechanismus“ haben, der es scheinbar unmöglich macht, diese wieder zu entfernen. Selbst die Kleiderbürste mit Klebestreifen oder das doppelseitige Klebeband scheinen nicht mehr zu helfen. Doch alle Hoffnung ist noch nicht verloren, denn als Notlösung hat sich noch der Wäschetrockner (falls vorhanden) etabliert. Nach 5-10 Minuten lassen sich in den meisten Fällen die Katzenhaare wesentlich leichter entfernen, hierzu einfach nach der Anwendung mit o.g. Tools abtupfen.

In jedem Damenhaushalt (Sorry Single-Männer an dieser Stelle) schlummert meist noch eine kleine Wunderwaffe: Perlonstrumpfhosen sind als Knäul ein spitzenmäßiges Helfern, um die Katzenhaare zu entfernen. Mit dem Knäul über das betroffenen Kleidungsstück streichen und im Anschluss über das Ergebnis staunen.

An dieser Stelle kann ich nur noch eins sagen: Gutes Gelingen! Für weitere Tipps und Ergänzungen freue ich mich, wenn ihr diese in über die Kommentare meldet.


Sale
Tierhaar-Entferner für Textilien, Möbel und Teppich
PFIFF - Misc.
10,95 EUR - 1,45 EUR 9,50 EUR
Sale
William Leistner Schmutzbürste Wunderbürste, Braun, Uni, LEI-WONDERBRUSH-ORIGINAL
William Leistner - Misc.
12,95 EUR - 0,69 EUR 12,26 EUR
Paku Paku Multi-Use Etiquette Roller
Nippon-seal - Haushaltswaren
15,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

5 Antworten auf “Katzenhaare entfernen – so bewältigt man das Chaos”

  1. Tom

    Feb 14. 2015

    Als Katzenhalter weiß ich ein kleines Lied von der Problematik zu singen. Klar kann man mit entsprechender Fellpflege etwas vorbeugen, aber letztendlich bekommt man so natürlich auch nicht alle Haare weg. Ich denke einfach man muss sich damit abfinden, dass ein Haustier eben etwas Dreck macht. Was Katzenhaare und den Boden angeht, so kann ich da übrigens diese kleinen Roboterstaubsauger empfehlen. Ich hab so einen im (automatischen) täglichen Einsatz und werde dadurch Herr über die Haare. Ist wirklich praktisch weil man sich durch den täglichen Einsatz das mühevolle Aufsaugen der Katzenhaare per Hand sparen kann.

    Reply to this comment
  2. Ben

    Okt 18. 2015

    Ich kenne das Problem mit Hundehaaren… Mein Hund haart einfach wie verrückt, trotz Fellfplege usw. Ist ja auch ganz normal.

    Ich denke ganz ohne Haare geht es auch nicht, aber ich stimme hier Tom zu! Die kleinen Saugroboter sind klasse Dinger! Ich hab auch einen, der hat mir bei meinem Haarproblem sehr geholfen *g*

    Reply to this comment
  3. Felix

    Dez 14. 2015

    Ich habe einen Hund und einen Kater und beide Haaren was das Zeug hält. Ich habe mir vor einigen Jahren einen Saugroboter zugelegt. Funktioniert hervorragend. Wenn man ihn wirklich jeden Tag laufen lässt hat man nach einiger Zeit schon deutlich weniger Haare. Sie fliegen nicht mehr überall rum. Meine Schwiegermutter bekommt dieses Jahr zu Weihnachten einen, sie hat auch einen Kater, der allerdings kein Freigänger ist. Zumindest der Boden ist mit so einem Spielzeug dann sauber 😉

    Der Tipp mit der Stumpfhose ist gut. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich habe zwar keine, aber dafür meine Frau 😉

    Reply to this comment
  4. Jonas We

    Sep 14. 2016

    Kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Um Tierhaare effektiv zu entfernen ist ein Saugroboter echt genial. Wir haben zwei Katzen bei uns. Seitdem wir einen Saugroboter angeschafft haben, sind die Katzenhaare ein deutlich kleineres Problem. Das gute ist, dass der Saugroboter jeden Tag saugt, wenn wir gerade nicht da sind.

    Reply to this comment
  5. Simon

    Nov 30. 2016

    Hi Regina,
    ich kenne das Problem sehr gut! Gerade wenn das Winterfell meiner Katze sich im Frühling abfällt liegen überall Haare herum. Ich habe das Problem größtenteils mit einem Staubsauger Roboter lösen können. Jedoch muss man dann immer noch auf dem Sofa sauber machen.
    Ich werde deinen Tipp mal ausprobieren.

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar