Herbstzeit gleich Grippezeit

Grippezeit

Bildquelle: Evgeniya Porechenskaya-123rf.com

Wär mag schon diese öde Jahreszeit, der trübe November mit seinem feuchten und kalten Wetter. Also ich bin kein Freund von dieser Jahreszeit. Nicht nur weil die Tage kürzer werden sondern weil man jetzt aufpassen muss, dass man sich nicht eine Erkältung einfängt.

Am liebsten möchte man ja jetzt zuhause bleiben und erst gar nicht an die frische Luft gehen. Aber leider geht das nicht im Alltag , müssen wir doch vielleicht mit Bus und Bahn zur Arbeit fahren, sind wir schon in der Zwickmühle. Um uns herum sind schon viele Huster und Nieser , so dass wir dieses Viren völlig ausgesetzt sind. Muss das denn sein? Wie kann ich mich vor diesen Attacken schützen. Am sinnvollsten wäre ja ein Mundschutz, doch will man das auch?

Herbstzeit gleich Grippezeit

… fangen wir doch noch mal von vorne an. Zuerst müssen wir unsere Immunabwehr stärken. Das heißt wir müssen uns jetzt bewusster Ernähren und so leid wie mir es tut das zu schreiben sollten wir auch jeden Tag einen Spaziergang an der frischen Luft machen. Das ist im Alltag manchmal etwas schwierig, denkt ihr? Glaube nicht, jeder hat seine Mittagspause und die solltet ihr nutzen denn am mittag ist es von den Temperaturen noch am mildesten. Fragt doch einfach mal Freunde oder Kollegen ob sie euch nicht begleiten. Ihr stärkt so nicht nur eure Immunsystem sondern macht euren Kopf noch frei. Falls man in der Nähe eines Supermarkt ist kann man das ja gleich mit einem kleinen Einkauf von frischen Obst mit erledigen, denn dieses Lebensmittel sollte bei euch jetzt an erster Stelle stehen. Damit habt ihr schon mal den ersten Schritt gemacht. Doch dies allein reicht noch nicht aus. Verhindert euch von infizierten die Hand geben zu lassen oder zu nah an einem ran treten  zu lassen. Man hat ja eine Entschuldigung. Und mit einem netten Lächeln und ein Kopfnicken wird man auch bestimmt Verständnis bekommen.

„Möchte mich nicht anstecken“

Wichtig ist aber auch öfter mal die Hände zu waschen, gerade dann wenn man mit vielen Personen in einem Raum ist oder öfter mal etwas anfasst was andere auch in die Hand nehmen. Händewaschen sollte man dann aber auch richtig mit Seife und mindestens eine halbe Minute lang.

Herbstzeit gleich Grippezeit heißt aber nicht das man in überhitzen Räumen sitzen sollte, macht ab und zu mal ein Fenster auf um Sauerstoff rein zulassen, den Viren und Bazillen lieben die wärme und euch tut ein bisschen frische Luft auch gut.

Esst viel frisches Obst und Gemüse, wie Äpfel und Orangen aber auch Paprika, Kartoffeln und alles was Vitamin C hat. Man kann sich auch eine Eselsbrücke bauen.

Nimm zum Beispiel eine Ampel: Rot – Gelb – Grün.

Kaufe Obst und Gemüse in diesen Farben hast Du immer die richtigen im Einkaufswagen und die Grippe keine Chance.

Herbstzeit gleich Grippezeit muss nicht sein. Gönne deinem Körper in dieser trüben Jahreszeit auch mal ein paar Stunden ruhe mehr. Man muss ja nicht auf jede Party oder Veranstaltung laufen. Einen schönen gemütlichen Abend zu Hause mit dem Partner oder Freunden ist doch auch mal ganz nett. Versucht doch einfach mal was anderes daraus zu machen, zum Beispiel einen Tee Abend mit Kerzenlicht und nettem Geplauder. Aber bitte nicht die halbe Nacht, denn wär jetzt wenig schläft schwächt sein Immunsystem gewaltig. Und wir wollen doch eigentlich ohne Grippe durch den Winter kommen.

Sollte es einen trotzdem mal erwischen oder man merkt gleich ein kleines Kribbeln und Kitzeln in Hals und Nase, versucht doch mal einen Sauna gang ,der tötet die Bazillen gleich ab. Aber bitte nur wenn noch kein Fieber im spiel ist.

Hast Du dich gut für diese Herbstzeit vorbereitet sollte der Sauna gang ausreichen. Natürlich immer vorausgesetzt das man sich gesund ernährt hat. Und durch Spaziergänge seine Abwehr gestärkt hat.

Grippe, hat sie einen nun doch erwischt und ist dann auch noch Fieber dabei, sollte man sich schön ins Bett legen und viel Schlafen. Es heißt nicht umsonst : Schlaf ist die beste Medizin.

Die gute alte Hühnersuppe ist ein bekanntes Grippemittel und stärkt auch zugleich deinen  Körper wieder. Auch sollte man zu dieser Zeit viel trinken am besten eignen sich dafür bestimmte Kräuertees.

Fieber ist eigentlich immer ein gutes Zeichen hat es einen doch erwischt, denn Fieber arbeitet gegen die Viren und hilft uns schneller zu genesen. Man sollte aber darauf achten das die Temperatur nicht zu hoch steigt.  Mit ein paar kalten Wadenwickel bekommt man Fieber meistens in den Griff. Sollte das Fieber aber nicht fallen ruft doch bitte einen Arzt an.

Möglicherweise habt ihr dann doch mehr wie eine normale Grippe.

Um die Grippezeit nun gut zu überstehen viel Erfolg beim Ausprobieren

Trackbacks/Pingbacks

  1. Hausmittel gegen Durchfall - das hilft! - 30. Januar 2013

    […] bei Grippalen Infekten kann der Durchfall auftreten. Weil unser Immunsystem bei Grippe auch nicht auf Hochtouren läuft […]

Hinterlasse einen Kommentar