Heilsteine – Wunder der Natur

Heilsteine wirken sehr positiv und unterstützend auf verschiedene Heilprozesse im Körper. Im folgenden Beitrag wird alles Wissenswerte über den optimalen Einsatz, die Anwendungsmöglichkeiten sowie die positiven Wirkungen der Steine erläutert. 

Was sind Heilsteine?

In der Steinzeit wurden die Heilsteine beispielsweise für Höhlenmalerei genutzt. Später jedoch wurden deren Kräfte erkannt und die Heilsteine als Ketten oder Amulette getragen. Das heutige Wissen über die Kräfte und Wirkungen und wie die Steine angewendet werden können, basiert aus Überlieferungen der früheren Zeiten. Das uralte Wissen über die Heilsteine wurde über Generationen erforscht und weitergegeben. Heilsteine wirken über verschiedene Wege auf den Körper: Über die Lichtenergie der Farbe des Steins, die Schwingungsenergie und die Mineralien und Spurenelemente. Heilsteine sind echte Wunder der Natur. Sie haben verschiedene Bedeutungen. Für jede Situation und alle Probleme, ganz gleich, ob psychisch oder körperlich, gibt es einen Gesundheits- oder Glücksstein, der zur Unterstützung beiträgt. Wenn Sie sich daher für Heilsteine interessieren, sollten Sie sich mit denEinflüssen, der Wirkung und Bedeutung der verschiedenen Steine genauer beschäftigen.

Verschiedene Steine und die Wirkung:

  • Turmalin: der schwarze Turmalin gehört zu den stärksten Heilsteinen, der negative Energien abwendet
  • Amethyst: reinigende Wirkung
  • Rosenquarz: Stärkung der Lebensfreude
  • Karneol: Heilende Wirkung auf das Blut
  • Bergkristall: fördert Ruhe und Harmonie

Die Anwendung der Heilsteine

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie die Edelsteine anwenden können. Es kann beispielsweise ein energetisiertes Wasser hergestellt werden, um es zu trinken. Dies ist eine einfache und wirkungsvolle Methode, um das seelische und körperliche Wohlbefinden und die Schönheit zu fördern. Die Herstellung des Steinwassers ist einfach. Es erfolgt meist durch ein direktes Einlegen der Steine in reines Wasser. Das Schwingungsmuster des Steins wird dadurch auf das Wasser übertragen. Es ist auch möglich, den Heilstein als Anhänger oder Amulett zu tragen. Dadurch wird die körpereigene Schwingung stabilisiert. Der Stein kann auch auf den Körper aufgelegt werden, um eine verstärkte Wirkung zu erzielen. Allein das bloße Betrachten eines Steins in aller Ruhe wirkt auf die Gefühlsebene sehr stark und kann zur tiefen Meditation führen. Sie können einen Stein auch in den Raum stellen. Auf diese Weise werden die energetischen Schwingungspotentiale verbreitet, wodurch das Raumklima erheblich beeinflusst wird. Die Schwingungen treten in Wechselwirkung mit den sich im Raum befindlichen Menschen, aber ebenso Tieren und Pflanzen.

Heilsteine

Amethyst – Bild: Antranias / Pixabay.com

Heilsteine tragen

Das Tragen am Körper ist die einfachste Möglichkeit, um die Energie der Heilsteine zu nutzen. Hierfür sollten Sie den richtigen Stein für sich selber finden. In welcher Form Sie diesen dann am Körper tragen, ist egal, beispielsweise als Anhänger am Hals, am Handgelenk, als Ring oder als Rohstein in der Hosentasche als Handschmeichler. Dadurch wird die Energie des Heilsteins kontinuierlich abgegeben. Der direkte Hautkontakt ist am wirkungsvollsten. Es wird jedoch davon abgeraten, das Sie den Stein auch in der Nacht tragen oder unter das Kissen legen, denn im Schlaf kann es zur unkontrollierten Beeinflussung kommen.

Säubern und Aufladung der Steine

Selber gesammelte und auf Mineralienbörsen gekaufte Steine sollten Sie zuerst säubern, um sie von Einlagerungen und Fremdmineralien zu befreien. Es ist wichtig, dass das Mineral rein ist, denn umso klarer ist auch die Wirkung. Für die Reinigung ist fließendes Wasser geeignet. Manchmal muss das Mineral jedoch erst für eine längere Zeit in ein Wasser mit Reinigungsmittel gelegt und anschließend gebürstet werden, wenn sich die Fremdsubstanzen nicht vom Mineral lösen. Noch effektiver ist Essigsäure. Am Ende der Reinigung wird das Mineral noch einmal mit destilliertem Wasser gewaschen. Die Aufladung der Heilsteine erfolgt mit Lichtenergie, insbesondere dem Sonnen- oder Mondlicht. Durch die aufgenommene Lichtenergie wird die Wirkung der Steine intensiviert. Die Sonne am Vormittag hat die größte Wirkung, während die Mittagssonne vermieden werden sollte. Heilsteine verlieren ständig an Energie. Daher müssen sie häufig aufgeladen werden.


Das Große Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter: Überarbeitete & erweiterte Neuauflage
Gerhard Gutzmann - Herausgeber: Methusalem Verlag UG (Haftungsbeschräkt) - Auflage Nr. 262019 (03.03.2019) - Taschenbuch: 512 Seiten
19,95 EUR
Taschenlexikon der Heilsteine
Werner Kühni, Walter von Holst - Herausgeber: AT Verlag - Taschenbuch: 208 Seiten
10,00 EUR
Heilsteine: Ihre Kraft und Wirkung kennen und nutzen
Michael Gienger - Herausgeber: Franckh Kosmos Verlag - Auflage Nr. 1 (02.08.2013) - Taschenbuch: 104 Seiten
13,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

8 Antworten auf “Heilsteine – Wunder der Natur”

  1. Ich weiß nicht ob man an sowas glauben muss, aber ich tu es nicht, ich habe es nie ausprobiert aber ich weiß nicht ob man geheilt werden kann indem man Steine um den Hals oder sonstiges trägt.

    Reply to this comment
  2. Thomas

    Sep 10. 2015

    Hallo Regina,
    hast du das selbst mal ausprobiert? Ich muss ehrlich sagen, dass ich bei so etwas immer ein bisschen skeptisch bin.

    Reply to this comment
  3. Carsten

    Sep 11. 2015

    Vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Genau das, was ich gerade gesucht habe. Den Abschnitt mit dem Trinkwasser finde ich doch sehr interessant. Könnte man theoretisch auch zwei oder mehrere Steine in das Wasser geben oder würden sich diese gegenseitig stören?

    Reply to this comment
  4. gundula

    Sep 23. 2015

    Leider etwas ungenau. Zur „Herstellung von Steinwasser“ muss man auch sagen, dass man das Wasser vor dem Trinken unbedingt absieben muss. Der Grund: die Steine können Teilchen absondern. Für das Steinwasser sollte man auch nur besondere Heilwassersteine benutzen.

    Reply to this comment
  5. Heilmittelinstitut

    Nov 03. 2015

    Richtig! Da muss ich Gundula recht geben. Heilsteine können nur dann die volle Wirkung entfalten wenn auch wirklich alles beachtet wird.

    Reply to this comment
  6. @ Thomas: Da stimme ich dir zu. Bin auch skeptisch. Aber schön sehen sie ja aus 😉

    Reply to this comment
  7. Lisa

    Dez 16. 2015

    Was für Nebenwirkungen sind denn möglich? Also ich meine, kann das auch gefährlich sein das Steinwasser oder ist die Wirkung sowieso zu gering?

    Reply to this comment
  8. Bernd

    Okt 21. 2016

    Ein Bergkristall wäre das richtige für mich. Ich bin aber auch skeptisch. MfG Bernd

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar