Hausmittel gegen Pickel

Hausmittel gegen Pickel

Bildquelle: Jean-Marie Guyon-123rf.com

Wer kennt das nicht, man steht morgens auf und beim Blick in den Spiegel sieht man das neue Ungetüm – der Pickel hat sich über Nacht zu einem kleinen Monstrum entwickelt. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Therapiemethoden, um Pickel zu bekämpfen. Doch müssen immer gleich Medikamente her oder gibt es nicht auch gute Hausmittel gegen Pickel, die gut helfen?

Im folgenden Artikel werden wir das Thema „Hausmittel gegen Pickel“ etwas genauer unter die Lupe nehmen und die besten und wirksamsten Hausmittel gegen Pickel vorstellen.

Pickel sind eigentlich nichts weiter als eine unschöne Entzündung unter der Haut, die oftmals mit Eiter gefüllt ist. Die Ausprägungen können jedoch sehr vielseitig sein und auch die betroffenen Stellen können nahezu überall am Körper auftreten. Demzufolge gibt es natürlich auch nicht das „eine und allwirksame Hausmittel gegen Pickel“, sondern je nach Hauttyp und nach Pickeltype hilft die eine Behandlungsmethode besser als die andere.

Dieser Artikel soll keinesfalls den Besuch beim Arzt ersetzen, sondern lediglich ein paar bewährte Tipps zum Thema „Hausmittel gegen Pickel“ geben, wie beispielsweise Mitesser.

Hausmittel gegen Pickel – Einstieg

Jeder, der von Hautproblemen in Form von Pickeln betroffen ist, der weiß, dass Mitesser immer wieder mal aufs Neue sprießen. Was ist jedoch, wenn man keine Mitesser sondern Akne hat?

Akne ist eine Hautkrankheit, die grundsätzlich hormonell bedingt ist. Hier wird es sehr schwierig langfristig auf Medikamente bzw. den Besuch beim Facharzt zu verzichten. Für viele andere Pickelarten haben sich jedoch einige Hausmittel bewährt.

Eines noch vorab: Nicht jedes Hausmittel gegen Pickel hilft auch wirklich! Es kann sogar vorkommen, dass manche Tipps die Symptome sogar verstärken bzw. noch mehr Pickel enstehen lassen. Ein allgmeiner Hinweis hierzu: Alles was die Poren mit zusätzlichem Fett versorgt und somit auch verstopft (beispielsweise fetthaltige Cremes oder manche Schminkprodukte) sollte nicht vermieden werden. An dieser Stelle sollte man lieber auf Hausmittel setzen, die die überschüssigen Fette vom Körper aufnehmen.

Hausmittel gegen Pickel – diese Hausmittel können helfen

Nun kommen wir zu den einzelnen Hausmitteln gegen Pickel, ihren Wirkungsweisen und natürlich auch zu Hinweisen, die unbedingt zu beachten sind:

Heilerde gegen Pickel

Wer auf der Suche nach einer etwas sanfteren Methode ist, um seinen Pickeln zu Leibe zu rücken, der sollte auf das Hausmittel Heilerde zurückgreifen. Diese fördert die Durchblutung, befreit die Haut von schädlichen Keimen und kann die Schadstoffe binden. Darüber hinaus tut sie auch das oben angesprochene: Heilerde bindet überschüssiges Hautfett und hat somit auch eine reinigende Wirkung. Ihre positive gesundheitliche Wirkung auf die menschliche war bereits den Leuten aus der Antike bekannt. Wichtig für die Wirkung: Regelmäßige Anwendung, da es sich hierbei um ein natürliches Hausmittel gegen Pickel handelt, können hier bei starkem Pickelbefall natürlich keine Wunder erwartet werden. Für leichtere Ausprägungen von Pickeln ist diese Hausmittel auf jeden Fall absolut empfehlenswert. Da es sich um ein natürliches Produkt handelt ohne chemische Zusätze, gibt es in der Regel keine Nebenwirkungen.

Hefe gegen Pickel

Ein weiteres altes Hausmittel gegen Pickel ist Bierhefe. Diese enthält eine Vielzahl an Proteinen, Mineralien und Vitaminen und wirkt sich somit positiv auf unsere Haut, Haare, und Nägel aus. Sie ist daher auch in vielen kosmetischen Produkten wiederzufinden. Bierhefe kann entweder als Paste aufgetragen werden oder in Form von Tabletten eingenommen werden.

Um eine Hefepaste herzustellen nehme man einen Brocken Hefe und etwas angewärmte Milch. Dies verührt man bis man die Konsistenz einer Paste hat. Hat man dieses Hausmittel gegen Pickel fertiggestellt, so sollte man diese mit beispielsweise einem Pinsel auf die betroffenen Stellen auftragen und einwirken lassen. Man kann hierfür einen Zeitraum von 20 – 30 Minuten veranschlagen. Nach der Anwendung sollte man die betroffenen Hautpartie mit  warmen klaren Wasser abspülen.

Bei der Einnahmen von Tabletten empfehlen wir definitv vorab einen Arzt zu konsultieren.

Nebenwirkungen: Es kann vorkommen, dass sich das Hautbild nach dem Start der Anwendung erstmal verschlechtert. Oft erfolgt dann aber eine rasche Verbesserungen. Der Großteil der Anwender von Bierhefe schwören auf die positive Wirkungsweise. Wer allerdings auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte sich bei seinem Arzt oder Aphotheker genauer informieren.

Teebaumöl gegen Pickel

Das nächste Hausmittel gegen Pickel ist auch wieder eines, das erschwinglich, aber auch sehr wirksam ist. Teebaumöl wird seit langer Zeit schon auch in der Dermatologie angewandt. Teebaumöl kann bei Pickeln wahre Wunder bewirken. Demzufolge ist es bei vielen Anwendern mit Hautproblemen auch als kleines Wundermittel in aller Munde. Es beschleunigt nicht nur den Wundheilungsprozess, sondern reinigt auch die Haut.

Allerdings kann es bei manchen Menschen auch Nebenwirkungen wie Hautallergien hervorrufen. Daher empfehlen wir vor der geplanten Anwendung: Teebaumöl auf einer kleinen Hautpartie testen.

Weitere Tipps und Hausmittel gegen Pickel

Neben den oben genannten Tipps zur Bekämpfung von Pickeln gibt es natürlich noch weitere Hausmittel gegen Pickel. Doch vorab noch ein paar Tipps, was man definitiv vermeiden sollte: Unsere Hände beherbergen eine Vielzahl an Bakterien – daher sollte es tunlichst vermieden werden an Pickeln herumzudrücken oder diese anzufassen, denn dadurch kann die Entzündung noch verschlimmert werden. Auch sollte man darauf achten, dass man nicht das Handtuch, welches man zum Abtrockenen der Hände verwendet für das gesicht verwendet.

Nun aber zu weiteren Hausmitteln gegen Pickel, die hilfreich sein können: Ein Beutel mit schwarzem Tee ein paar Minuten in heißem Wasser ziehen lassen und im Anschluß auf die betroffenen Hautpartie drücken. Vorsicht: Bei zu heißem Wasser besteht Verbrennungsgefahr!

Auch Zink kann ein sehr wirksames Mittel zur Behandlung von Pickeln sein.

Zahnpasta ist eines der am häufigsten empfohlenen Hausmittel gegen Pickel. Prinzipiell ist es richtig, dass diese überschüssige Fette der Haut entzieht, allerdings raten wir vom Einsatz dieses Hausmittels ab, da sich die Entzündung hierdurch vertärken kann und das Pickelproblem nicht löst!


Sale
altbewährt & neu entdeckt: Natürliche Hausmittel aus Großmutters Zeiten
Rachelle Blondel - Herausgeber: BusseSeewald - Auflage Nr. 1 (18.01.2016) - Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
16,95 EUR - 1,69 EUR 15,26 EUR
Haushaltsreiniger, Pflegeprodukte & Co.: Natürlich, ökologisch, selbst gemacht ...
Laëtitia Royant - Herausgeber: Stocker, L - Auflage Nr. 2 (03.04.2015) - Taschenbuch: 96 Seiten
12,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 9.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Trackbacks/Pingbacks

  1. Eine Sauna in den eigenen vier Wänden - 15. September 2014

    […] Akne: Hitze öffnet Hautporen, die von Talg verstopft sind, was für den Heilungsprozess wichtig ist […]

Hinterlasse einen Kommentar