Gewürztipps für Gerichte

Die Welt der Kräuter und Gewürze ist ebenso faszinierend wie komplex. Sie sind momentan stark nachgefragt. Ihre geschmackliche und gesundheitsfördernde Wirkung wird im Internet und in den Medien hervorgehoben. Handel und Information haben dazu beigetragen, dass Kräuter und Gewürze aus aller Welt in der ganzen Welt bekannt geworden sind. Was vor einigen Hundert Jahren mit dem Import von Pfeffer aus dem Orient begann, ist heute eine weltweite Industrie. Kräuter und Gewürze aus Asien, Afrika, Südamerika und Europa werden exportiert, importiert, gehandelt und verzehrt. Internetportale geben Informationen über Kräuter und Gewürze, deren Geschmack und richtige Anwendung in der Küche. Technologische Verfahren der Trocknung und Zerkleinerung bewirken eine deutlich längere Haltbarkeit.

Raffinierte Gewürzmischungen aus verschiedenen Regionen, wie Kräuter der Provence aus Frankreich, Curry Rezepte aus Indien oder Gewürzmischungen mit verschiedenen Salzen, haben Weltruhm erlangt. Ganze Kochbücher und Anleitungen informieren über Gewürze in der Küche und über die gesundheitsfördernde Wirkung der Kräuter. Je mehr Informationen der interessierte Leser bekommt, umso deutlicher wird erkennbar, dass es sich um ein beinahe unerschöpfliches Thema handelt.

Der richtige Umgang mit Pfeffer und Salz ist bereits ein Thema in der Küche, welches gute Köche von schlechten unterscheidet. Der perfekte Umgang mit der Vielfalt der Gewürze, ihrem Duft, den Aromen und ätherischen Inhaltsstoffen erfordert neben der Lust am Kochen mit Geschmack auch Erfahrung und Fachwissen.

Bildnachweis diapicard / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Bildnachweis diapicard / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Getrocknet oder frisch – das Aroma entscheidet

Viele Küchenkräuter haben ihren vollen Geschmack und ihr Aroma nur dann, wenn sie frisch sind. Andere Kräuter und Gewürze behalten auch im getrockneten Zustand ihre Aromastoffe. Sie können dann länger aufbewahrt werden und die Konzentration der Geschmacks- und Aromastoffe ist im getrockneten Zustand höher als im frischen. Ätherische Öle in Kräutern und Gewürzen sind nur im frischen Zustand wirksam. Sie verschwinden beim Trocknen.

Basilikum, Ingwer, Schnittlauch, Minze oder Thymian zum Beispiel haben als frische Kräuterzugabe zu Pizza, Braten, Fisch oder Suppe einen ausgezeichneten Geschmack. Im getrockneten Zustand würzen sie Soßen und Fonds oder können als Tee getrunken werden. Andere Gewürze erhalten erst nach einem aufwendigen Trocknungs- und Fermentierungsprozess ihre geschmackliche Reife. Kaffeebohnen, Vanille, Pfefferkörner, Gewürznelken und Muskatnüsse gehören zu dieser Gewürzklasse. Diese Gewürze schmecken frisch bei Weitem nicht so aromatisch, wie nach Trocknung und Fermentierung.

Zeitpunkt der Zugabe zum Gargut

Die Zugabe der Gewürze zum Fleisch zum Fisch, zur Suppe oder zur Pizza entscheidet über den Geschmack. Beim Grillen können Gewürze über dem offenen Feuer verbrennen. Es ist besser, erst nach dem Garen Pfeffer und Salz, Küchenkräuter und Gewürze einzusetzen. Sehr beliebt ist das Einlegen des Grillgutes vor dem Garen. Die Gewürzsoße wird vor dem Braten abgewaschen oder abgewischt. Das Garen über dem Grill in Alufolie erfolgt mit Gewürzen oder Marinade. In Suppen und Soßen sollten die Gewürze von Beginn an eingesetzt werden. Frische Kräuter werden dagegen erst kurz vor dem Servieren zugegeben. Einige Kräuter und Gewürze werden bei zu langem und zu heißem Garen bitter. Sie können für 10 Minuten zugegeben werden. Wenn sie ihre Geschmacks- und Aromastoffe abgegeben haben, werden sie wieder entnommen. Für solche Zwecke gibt es Beutelchen oder Siebe im Fachhandel.

Bildnachweis pompi / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Bildnachweis pompi / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Salz und Salze

Allein die Zahl der Salzarten, die in der Natur vorkommen, geht über die Zweihundert. Das reine Natriumchlorid, wie wir es im Supermarkt kaufen, kommt in der Natur kaum vor. Es entsteht durch einen aufwendigen Siede- und Reduktionsprozess in speziellen Werken. Natürliche Salze enthalten eine Vielzahl von Mineralien und Spurenelementen, die für unsere Gesundheit und den Stoffwechsel gut sind. Meeressalz, Himalajasalz und Wüstensalz haben sich einen beachtlichen Bekanntheitsgrad erobert. Rosafarbene Salze, lilafarbene Salze und schwarze Salze werden von Fachgeschäften an Gourmets geliefert. Der besondere Geschmack, den sie den Speisen verleihen, begeistert immer größere Kundenkreise. Ebenso werden Mischungen aus Gewürzen mit Salz immer mehr beliebt. Getrocknete Kräuter und Gewürze werden mit Salz zu einer aromatischen Gewürzmischung verarbeitet. Gut sortiert im eigenen Gewürzschrank bieten sie für die eigenen Kochkreationen die richtige Mischung an. Chilisalze, Majoransalze, Salz- und Gewürzmischungen für Currys, oder Kräutersalz mit Majoran, Salbei und Rosmarin. Die aromatischen Bestandteile der Kräuter und Gewürzmischungen werden direkt beim Salzen hinzugegeben.

Bildnachweis babawawa / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Bildnachweis babawawa / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Gewürzmischungen

Etwa 2000 Gewürze und Kräuter gibt es in der Welt der Aromen. Die Zahl der Gewürzmischungen ist unzählbar. Ob mild, scharf, kräuterbetont, asiatisch oder orientalisch – Gewürzmischungen sind bei Hobbyköchen und Profis sehr beleibt. Sie dürfen nicht verwechselt werden mit künstlichen Aromen oder Geschmacksverstärkern. Gewürzmischungen bestehen aus natürlichen Zutaten. Sie sind zusammengestellt, um dem Benutzer eine fertige Mischung aus passenden Aromen anzubieten. Probieren Sie Mischungen der orientalischen Art mit Safran und Anis, Glühwein mit einer Gewürzmischung von Nelken und Muskat oder Kräutermischungen für Salate und Soßen. Ob Sie frische Kräuter an einen Salat schneiden oder eine Gewürzmischung für das Aroma Ihres Currys einsetzen – die Welt der Kräuter und Gewürze hält für Sie eine unendliche Vielfalt bereit.


Letzte Aktualisierung am 13.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

3 Antworten auf “Gewürztipps für Gerichte”

  1. Fider

    Jan 16. 2017

    Es ist aber interessanter Artikel. Ich möchte Danke für Tipps sagen!

    Reply to this comment
  2. gisela

    Jan 25. 2017

    wer kann mir helfen? ich habe gulasch gekocht und es ist zu scharf geworden. ich möchte keine kohlenhydrate dazutun,weil ich no carb esse. vielen dank für einen guten tipp, gisela

    Reply to this comment
  3. Lasse

    Jan 30. 2017

    Gewürze sind etwas tolles. Mit den richtigen Gewürzen zu kochen macht erst so richtig Spaß und man kann so viel aus den Gerichten rausholen. Wenn ich in fernen Ländern bin, bringe ich gerne landestypische Gewürze mit für den Gewürzschrank daheim! Trtozem sollte man die Regeln wie oben beschrieben einhalten, wann man das Gewüz am besten einsetzt, damit der beste Geschmack rauskommt.

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar