Geld sparen beim Einkaufen

Geld sparen beim Einkaufen

Bildquelle: Dmitriy Shironosov – 123rf.com

Geld ist in vielen Haushalten ein knappes Gut und oft stellt man schon Mitte des laufenden Monats fest, dass die Mittel einen nicht gewünschten Stand erreichen.

Doch Hunger schieben oder gar auf die gewohnten Leckereien verzichten möchte man ja nun auch nicht wirklich.

So muss man natürlich auch darauf achten, was man kauft und wie viel man kauft.

Geld sparen beim Einkaufen ist eigentlich gar nicht so schwierig und mit ein paar kleinen Tipps und etwas Disziplin klappt das auch sehr gut.

Tipp 1 – Nicht manipulieren lassen

Supermärkte betreiben natürlich auch Forschung, um ihre Umsätze zu steigern. Neben der klassischen Werbung wird der Einkäufer selbstverständlich direkt im Ladenlokal durch die Anordnung der Verkaufsplätze beeinflusst. Wir sind ja bequeme Leute und bücken uns nicht gerade so gerne. Folglich werden natürlich die „hochwertigeren“ Produkte in diesem Bereich präsentiert. Folge: Wir greifen zu und geben oftmals mehr Geld für Produkte aus.

Empfehlung: Ruhig mal bücken und schauen, was für gleichwertige Produkte im unteren Bereich der Regale oder in den höheren Lagen zu finden sind.

Tipp 2 – Einkaufszettel schreiben

Wer sich vorher die Mühe macht und aufschreibt, was im Haushalt benötigt wird, der irrt nicht planlos durch den Supermarkt und kauft weniger „Schnickschnack“.

Tipp 3 – Nicht gleich zu viel Neues kaufen

In sehr vielen Haushalten wird enorm viel weggeschmissen. Mit ordentlichem Appetit ging es das letzte Mal zum Einkaufen. Der Kühlschrank ist voll mit Wurst, Aufschnitt, Käse und vielem mehr. Folge: Vieles wird angebrochen und bleibt dann so lange liegen, bis man es entsorgen muss.

Empfehlung: Um Geld beim Einkaufen zu sparen sollte man versuchen so viel von den zu viel gekauften Sachen erst einmal vollständig zu verwerten. Was spricht dagegen den überschüssigen Aufschnitt und Käse als Pizzabrötchen oder Pizzatoast zu verarbeiten? Auch ein leckerer Salat mit Wurst Käse kann sehr gut sein!

Tipp 4 – Niemals hungrig einkaufen gehen

Wer mit Appetit einkaufen geht hat schon fast verloren! Es gibt nichts Schlimmeres als mit Hunger einkaufen zu gehen, denn unsere Gelüste treiben uns regelrecht dazu unnötige Lebensmittel einzukaufen. Ein bisschen mehr Schoki hier, etwas mehr Chips da, auf das hätte ich ja auch mal wieder so richtig Lust, und so weiter!

Tipp 5 – Hamsterkäufe vermeiden

Ein weiterer „Gelverbrenner“ ist die Form der „Hamsterkäufe“. Für jede Kleinigkeit wird sich aufgerafft und es geht ab in den Supermarkt. Neben einem Haufen zusätzlichen Sprit fürs Auto, der ja auch gerade nicht mehr so kostengünstig ist, wird auch der Geldbeutel nicht gerade geschont. Das gilt gerade für Leute, die in ländlichen Regionen wohnen und nicht mal eben schnell den Supermarkt zu Fuß um die Ecke finden.

Denn wer viele kleine Einkäufe macht, der neigt auch gerade bei diesen kleineren Beträgen dazu, mehr einzukaufen als notwendig. Folge: Die kleinen Beiträge läppern sich schnell zusammen und das Geld ist schneller ausgegeben.

Empfehlung: Um Geld beim Einkaufen zu sparen, sollte man lieber organisiert und zielgerichtet einmal größer Einkaufen.

Eine Antwort auf “Geld sparen beim Einkaufen”

  1. Julia

    Dez 07. 2012

    Sehr gute Tipps, allerdings hat mich der letzte Tipp etwas verwirrt. Gerade unter Hamstereinkauf verstehe ich einen Großeinkauf, und genau das soll ja angestrebt werden. Aber vielleicht bin ich ja die Einzige, die das so versteht?

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar