Gelbe Zähne – Was hilft?

Hausmittel gegen gelbe Zähne

Bildquelle: Jan Mika-123rf.com

Hilfe, ich habe gelbe Zähne. Man traut sich kaum den Mund auf zu machen und das Selbstvertrauen ist auch im Keller. Man sieht überall Menschen mit weißen Zähnen, auf Plakaten, in der TV Werbung und in unserem Umfeld? Keine Panik, auch hier für kann man Abhilfe schaffen. Nicht jeder hat das Glück strahlend weiße Zähne zu haben denn jeder hat genetisch Veranlagt bedingt eine unterschiedliche Zahnfarbe. Unsere ersten Zähne sind meistens makellos weiß, jedenfalls wenn sie gleich richtig gepflegt werden. Leider verlieren wir diese, wenn wir in das  Schulalter kommen. Jeder Mensch hat verschiedene Zahnfarben und je älter wir werden wird auch unser Zahnschmelz immer dünner. Die Schicht unter dem Zahnschmelz ist von Natur aus gelber und wird im Altersprozess sichtbar. Doch auch jüngere Menschen bekommen unschöne gelbe Verfärbungen an den Beisserchen.  Das liegt nicht immer an der mangelnden Hygiene falls man mal wieder zu faul ist seine Zähne zu putzen.  Liegt es nun an genetischer Veranlagung oder doch an anderen Ursachen, die unsere Zähne weniger weiß aussehen lassen. Suchen wir Mittel mit denen wir die Zähne weißer bekommen und langfristig die Weiße erhalten. Wer seine Zähne jedoch nicht mindestens zwei mal am Tag gründlich putzt wird  früher oder später Probleme mit gelben Zahnverfärbungen zu kämpfen haben. Also muss man was für ein strahlend weißes Lächeln tun.

Gelbe Zähne und ihre Ursachen

Als erstes sollte man heraus bekommen warum man eigentlich gelbe Zähne hat. Das kann zu einem daran liegen das die Zähne von Grund an etwas dunkler sind oder liegt es vielleicht doch am eigenen Lebenstill.

Ein ganz schlimmer Übeltäter für gelbe Zähne ist das Rauchen, wer gelbe Zähne vermeiden oder gar wieder heller bekommen möchte, sollte auf Tabakkonsum verzichten. Doch auch viel Kaffee und schwarzer Tee tragen dazu bei unsere Zähne unschön aussehen zu lassen. Sowie alle koffeinhaltigen Getränke. Kann man nicht ganz darauf verzichten kann man mit einem Zahnpflegekaugummi Abhilfe schaffen. Wer seine Zähne jedoch schonen möchte schränkt diese Konsum etwas ein.

Medikamente müssen wir alle irgendwann mal einnehmen. Bestimmte Arzneimittel sind dafür bekannt Verfärbungen an den Zähnen zu verursachen. Hierzu gehören Antibiotika, Teracyclin, Doxycylin und Blutsenkende Mittel. Hier muss man darauf achten ob es wirklich während der Zeit der Medikamenteeinnahme Verfärbungen gegeben hat. Ansonsten liegt es nicht am Medikament.

Für kleine oder besser gesagt für große Naschkatzen/Kater gilt das Gebot, weniger ist besser. Zuckerhaltige Lebensmittel sind nicht gerade optimal für gut aussehende Zähne. Auch die geliebte Cola und diverse Sportler-Getränke greifen unsere Zähne an. Wer auf Mineralwasser umsteigt schont nicht nur seinem Zahnschmelz, er verhindert auch Verfärbungen.

Das wichtigste  für weiße Zähne ist immer, nach jeder Mahlzeit sich zumindest den Mund mit Wasser auszuspülen, um zu vermeiden das sich Essenreste oder gar Säuren auf den Zahn ablagern können aber ein Zahnpflegekaugummi kann auch helfen falls gerade kein Wasser in der Nähe ist.

Gelbe Zähne – Was hilft

Die einfachste und effektivste Methode Zähne zum strahlen zu bringen ist natürlich der Weg zum Zahnarzt. Die professionelle Zahnaufhellung muss man jedoch aus eigener Tasche bezahlen und auch verschiedene Produkte aus Drogerie und Apotheke sind recht teuer und das führt dazu bei es doch lieber alleine zu Hause mit einfachen Hausmittel zu versuchen.

Wirksame Hausmittel gegen gelbe Zähne

Das greifenste Mittel gegen gelbe Zähne ist Backpulver. Dieses sollte man jedoch nur einmal Wöchendlich anwenden, da es den Zahnschmelz beschädigen kann. Zahnfleischblutungen können auftreten und  auf den geschädigten Zahnschmelz  können sich Ablagerungen breit machen die sich wiederum als Verfärbungen absetzen. Wer es nur einmal die Woche benutzt braucht aber keine Bedenken haben.

Gelbe Zähne vs. Backpulver

Aus Backpulver und Wasser eine Paste herstellen, diese mit dem Finger auf dem Zahnfleischrand auftragen und richtig auf die Zähne verteilen. Ca. 3 Minuten einwirken lassen, danach abspülen.

Gelbe Zähne vs. Salz

Auch Salz entfernt die unschönen Verfärbungen auf unseren Zähnen.  Ein wenig Meeressalz, bitte kein normales Speisesalz verwenden, mit auf die Zahnpasta gegeben und wie gewohnt die Zähne putzen,  jedoch jeden einzelnen Zahn bürsten und auf den gelben Flecken etwas länger verweilen, der Erfolg wird gleich sichtbar sein. Anwendung ist hier alle 2 -3 Wochen, einmal.

Gelbe Zähne vs. Erbeeren

Man glaubt es kaum aber auch Erdbeeren besitzen die Kraft unsere Zähne im neuen Licht strahlen zu lassen. Eine leckere Erdbeere einfach aufschneiden und auf die Zähne auftragen. Der Erfolg ist, unsere Zähne werden heller. Auch hier gilt die Regel nicht zu oft anwenden, da Erdbeeren Fruchtsäure enthalten und uns bei häufiger Anwendung doch wieder schaden. Erdbeeren enthalten auch Zucker, so ist es empfehlenswert sich gleich nach der Behandlung die Zähne zu putzen.

Gelbe Zähne vs. Zitrone

Täglich eine Zitrone aufschneiden und über die Zähne damit gehen. Wem das zu sauer oder unangenehm ist kann auch Zitronensaft verwenden. Einen Schluck von dem sauren in dem  Mund nehmen und spülen, einige Minuten dort drin behalten, ausspucken und gleich Zähne putzen.

Gelbe Zähne vs. Sonnenblumenöl

Öl hat jeder in seinem Haushalt und wer dann noch Sonnenblumöl hat spart hier doppelt. Muss gestehen ist nicht für jeden geeignet.  Reine Geschmackssache . Jeden Morgen einen Schluck Sonnenblumenöl und den Mund damit spülen , durch die Zähne ziehen lassen und das Spielchen 10 – 15 Minuten weiterspielen. Danach ausspucken, richtig ausspülen und wie gewohnt die Zähne putzen.

Gelbe Zähne vs. Zahnweiß-Zahnpasten

Mein letzter Tipp, deswegen weil das mit der Zahnpasta nicht so ganz ungefährlich für unsere Zähne ist. Diese Zahnpasten enthalten alle Schmirgelgelpartikel die die erste Schicht der Zähne löst. Nach mehrmaliger Anwendung werden unsere Zähne tatsächlich um 1 -2 Nuancen weißer. Doch die Schmirgelstoffe greifen unseren Zahnschmelz an und schaden unseren Zähnen auf Dauer, deswegen  sollte man nach einer Woche Anwendung mindestens ein halbes Jahr Pause mit dieser Paste machen.

Noch ein allerletzten Rat von mir. Laßt euch nicht von weißen Promi Zähnen täuschen. Hollywoodzähne sind selten echt und meistens aus Keramik. Denn so weiße Zähne hat kein Mensch.

Nun viel Erfolg

Für neue Anregungen könnt ihr gerne die Kommentarfunktion benutzen.


Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

21 Antworten auf “Gelbe Zähne – Was hilft?”

  1. Christina

    Mrz 08. 2013

    Vorsicht geboten ist bei den Tipps mit Erdbeeren und Zitronensäure! Diese machen nämlich den Zahnschmelz weich und deshalb sollte man danach KEINE Zähneputzen, sonst putzt man sich den Zahnschmelz weg! Lieber nochmal den Zahnarzt fragen!

    Reply to this comment
    • Hans

      Apr 19. 2015

      Ich habe ein sehr gutes Resultat mit Gel des Bleaching-Stifts http://0cn.de/bleaching gemacht. Die Handhabung ist sehr einfach und praktisch, da ich ihn überall mitnehmen kann. Zuerst die Zähne mit dem Stift sorgfältig einpinseln, danach ca. 30 Sekunden lang “lächeln”, Mund schliessen und dann muss man 30 Minuten lang warten ( also nichts essen oder trinken ) und ausspülen. Das war’s.Das Preis-Leistungsverhätnis finde ich auch sehr gut. Ich kann es Dir nur empfehlen.

      Reply to this comment
  2. Lara

    Nov 07. 2013

    Bitte kein Backpulver. Dieses schädigt den Zahnschmelz nachhaltig und ist der Zahnschmelz erst mal weg, kann er nicht wieder aufgebaut werden und das Dentin der Zähne schimmert dann erst recht durch, wodurch die Zähne noch gelber wirken. Siehe hier
    http://weisse-zaehne.bplaced.net/backpulver-fur-weise-zahne/

    Reply to this comment
    • Laraton

      Apr 19. 2015

      Also ich fand die Pens da schon klasse zum aufhellen, ich würds verwenden wenn ich weißere Zähne will, besonders da die http://lukash.de/s/wiebleachen hier auch nicht besonders teuer sind aber genauso gut aufhellen wie zb sachen vom Zahnarzt.

      Reply to this comment
    • egypsche

      Apr 26. 2015

      Wer gern hellere Zähne will sollte mal zu Aufhellern greifen, die klappen nämlich auch super sichtbar, nach ein paar Tagen anwendung, vorallem da es kaum Alternativen gibt, denn Hausmittel schädigen nur den Zahnschmelz,http://bit.do/weisser aber helfen nicht beim aufhellen. Der Zahnarzt machts zwar recht gut, aber der kostet mehrere hundert.

      Reply to this comment
  3. Gerhard

    Feb 10. 2014

    Ich wäre bei den diversen Hausmitteln ebenfalls vorsichtig. Da kann es durchaus zu unerwünschten Nebenwirkungen und sogar Schädigungen der Zähne kommen. Mein Tipp stattdessen: Bleaching beim Zahnarzt. Mehr Infos hier: http://www.zahn-klinik.de/schwerpunkte-zahnklinik/aesthetische-zahnheilmedizin.html

    Reply to this comment
    • landas

      Apr 20. 2015

      Habe ein sehr gutes Resultat mit dem Gel des Bleaching-Stifts super Weiss Whitening Pen gemacht. Die Handhabung ist sehr einfach und praktisch, da ich ihn überall mitnehmen kann. Zuerst die Zähne mit dem Stift sorgfältig einpinseln, danach ca. 30 Sekunden lang “lächeln”, Mund schliessen und dann muss man 30 Minuten lang warten ( also nichts essen oder trinken ) und ausspülen. Das war’s.Das Preis-Leistungsverhätnis finde ich auch sehr gut. Ich kann es Dir nur empfehlen. Gruss. http://tny.im/bleichen

      Reply to this comment
  4. Manuel

    Mai 04. 2014

    Also ich muss sagen das die meisten dieser sogenannten Weißmacher Sachen und Tipps nur schlecht funktionieren, besonders Hausmittel und Zahnpasten fand ich eher schädlich als hilfreich, die Stripes haben jedoch gut geholfen, als ich die nicht mehr gefunden hab gings auch mit mit solchen http://www.aufhellung.eu recht gut. Zähne sind halt auch zu wertvoll um sie mit Backpulver oder anderen Sachen zu ruiniren, also bitte nur mit guten sachen behandeln oder beim Zahnarzt.

    Reply to this comment
  5. Alberto

    Mai 09. 2014

    Also ich würde da kein Risiko angehen, sondern mich einem Mediziner anvertrauen, der in diesem Bereich Ahnung hat. Selber einfach darauf achten, dass die Zähne gesund bleiben und regelmäßig gut gesäubert werden. Den Rest, alles rein Optische, kann und sollte der Arzt übernehmen.

    Reply to this comment
  6. samuel

    Mai 20. 2014

    Beim Zahnarzt ist ja sehr teuer, aber schonmal sowas wie Stripes oder Pens http://www.zahn-weiss.eu probiert? Das sind zumindest die bekannteren Systeme zum aufhellen, schau dir das mal an sonst, hellt auch gut auf find ic

    Reply to this comment
  7. perseus

    Jun 17. 2014

    Also bei mir klappte es mit aufhellern super, was am wichtigsten ist ist das man sich nicht auf Hausmittel verlässt, sowas wie Backpulver reibt nur den Zahnschmelz ab, versuchs lieber mit zb http://www.gelbe-zaehne.de solche Sticks, die klappen super.

    Reply to this comment
  8. Siggi

    Jul 23. 2014

    Also nach dem Einreiben mit der Zitrone gründlich die Zähne putzen ??? Sowas hab ich ja noch nie gehört ! Ich glaube, noch schneller kann man sich seine Zähne nicht ruinieren … Und die anderen Tips lassen auch eher zu wünschen übrig …

    Reply to this comment
  9. elfenblut74

    Aug 05. 2014

    Hallo,
    Ich habe ein sehr gutes Resultat mit dem Gel des Bleaching-Stifts super Weiss Whitening Pen gemacht. Die Handhabung ist sehr einfach und praktisch, da ich ihn überall mitnehmen kann. Zuerst die Zähne mit dem Stift sorgfältig einpinseln, danach ca. 30 Sekunden lang “lächeln”, Mund schliessen und dann muss man 30 Minuten lang warten ( also nichts essen oder trinken ) und ausspülen. Das war’s.Das Preis-Leistungsverhätnis finde ich auch sehr gut. Ich kann es Dir nur empfehlen. Gruss.

    http://aufhellungsmittel.blogspot.de

    Reply to this comment
  10. bernie

    Sep 18. 2014

    Also ich muss sagen das die meisten dieser sogenannten Weißmacher Sachen und Tipps nur schlecht funktionieren, besonders Hausmittel und Zahnpasten fand ich eher schädlich als hilfreich, die Stripes haben jedoch gut geholfen, als ich die nicht mehr gefunden hab gings auch mit mit solchen http://www.aufhellung.eu recht gut. Zähne sind halt auch zu wertvoll um sie mit Backpulver oder anderen Sachen zu ruiniren, also bitte nur mit guten sachen behandeln oder beim Zahnarzt.

    Reply to this comment
  11. Governe

    Sep 18. 2014

    Ich habe ein sehr gutes Resultat mit Gel des Bleaching-Stifts super Weiss Whitening Pen gemacht. Die Handhabung ist sehr einfach und praktisch, da ich ihn überall mitnehmen kann. Zuerst die Zähne mit dem Stift sorgfältig einpinseln, danach ca. 30 Sekunden lang “lächeln”, Mund schliessen und dann muss man 30 Minuten lang warten ( also nichts essen oder trinken ) und ausspülen. Das war’s.Das Preis-Leistungsverhätnis finde ich auch sehr gut. Ich kann es Dir nur empfehlen. http://goodurl.de/whitening

    Reply to this comment
  12. Kevin

    Sep 18. 2014

    Also Backpulver sollte man auf jeden Fall vermeiden für weiße Zähne, die greifen nur den Zahnschmelz an und sind deshalb nicht empfehlenswert. Wenn dann hell sie lieber selber auf mit zb sowas denn diese Aufheller helfen auch tatsächlich, sind jetzt nicht so teuer wie der Zahnarzt und trotzdem nicht schädlich wie Hausmittel. Schau mal sowas an http://ww7.fr/zahnweiss

    Liebe grüße

    Reply to this comment
  13. Bibil

    Sep 18. 2014

    Wer gern hellere Zähne will sollte mal zu Aufhellern greifen, die klappen nämlich auch super sichtbar, nach ein paar Tagen anwendung, vorallem da es kaum Alternativen gibt, denn Hausmittel schädigen nur den Zahnschmelz, aber helfen nicht beim aufhellen. Der Zahnarzt machts zwar recht gut, aber der kostet mehrere hundert.

    Also ist das beste immernoch zuhause selbst zu bleachen find ich, bei mir hats damit gut geklappt

    http://www.zahn-weiss.eu

    Reply to this comment
  14. kleinhaare

    Sep 18. 2014

    Ich habe ein sehr gutes Resultat mit Gel des Bleaching-Stifts super Weiss Whitening Pen gemacht. Die Handhabung ist sehr einfach und praktisch, da ich ihn überall mitnehmen kann. Zuerst die Zähne mit dem Stift sorgfältig einpinseln, danach ca. 30 Sekunden lang “lächeln”, Mund schliessen und dann muss man 30 Minuten lang warten ( also nichts essen oder trinken ) und ausspülen. Das war’s.Das Preis-Leistungsverhätnis finde ich auch sehr gut. Ich kann es Dir nur empfehlen.
    http://www.weisserezaehne.net

    Reply to this comment
  15. kindesman

    Sep 18. 2014

    Ich habe ein sehr gutes Resultat mit Gel des Bleaching-Stifts http://bleaching-zaehne.net gemacht. Die Handhabung ist sehr einfach und praktisch, da ich ihn überall mitnehmen kann. Zuerst die Zähne mit dem Stift sorgfältig einpinseln, danach ca. 30 Sekunden lang “lächeln”, Mund schliessen und dann muss man 30 Minuten lang warten ( also nichts essen oder trinken ) und ausspülen. Das war’s.Das Preis-Leistungsverhätnis finde ich auch sehr gut. Ich kann es Dir nur empfehlen.

    Reply to this comment

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ein attraktives Lächeln für mehr Lebensqualität - 24. Oktober 2013

    […] sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan und dienen somit ideal als alterntiver Zahnersatz. Damit man Ihre Zähne optisch nicht unterscheiden kann. Sie haben eine keramisierte Oberfläche und werden schonend im Kiefer […]

  2. Parodontitis – Was ist das, wie kann ich vorbeugen und heilen? - 7. Juli 2014

    […] mehr als die Hälfte der 35- bis 44-Jährigen in Deutschland leiden. Die Erkrankung ist nicht nur optisch nicht schön, sondern leider auch sehr schmerzhaft. Im schlimmsten Fall kann es zum Zahnverlust […]

Hinterlasse einen Kommentar