Fruchtfliegen loswerden – so bekämpft man sie

Fruchtfliegen loswerden

Quelle: Abubiju – wikipedia.de

Alle Jahre wieder… Mit steigenden Temperaturen kehrt jährlich ein etwas unschönes und ekeliges Phänomen zurück: Fruchtfliegen sind wieder los! Bevorzugt anzutreffen in unserer Küche in der Nähe unseres Obstes oder bei den süßen Getränken.

Das kann dann manchmal zu der unschönen Überraschung führen, dass man einen Apfel essen möchte und man von einem Schwarm winzig kleiner Obstfliegen begrüßt wird. So richtig Lust auf den leckeren Apfel hat man im Anschluss nicht mehr wirklich.

Doch wie wird man Obstfliegen wieder los und wie kann man diese kleinen Biester am besten bekämpfen? Im Folgenden zeige ich euch ein paar wertvolle Tipps zum Thema „Fruchtfliegen loswerden“.

Fruchtfliegen loswerden – Hausmittel

Ein sehr einfacher aber überaus effizienter Tipp lässt sich mit zwei ganz einfachen Hausmitteln durchführen: „Obstfliegen loswerden mit Essig und Spülmittel“.

Man nehme aus dem Küchenschrank eine x-beliebige Schale und fülle diese mit Essigwasser. Nun gebe man noch einen Tropfen Spülmittel hinzu und fertig ist die Falle für unsere Obstfliegen.

Die Wirkungsweise ist so einfach wie genial: Das Essigwasser lockt die Obstfliegen an, was ja schon mal gut ist, denn damit bekommen wir die Biester weg von unserem leckerem Obst. Durch den Tropfen Spülmittel wird die Oberflächenspannung des Essigwassers aufgehoben, was dazu führt, dass die Obstfliegen sich ihr eigenes Grab schaufeln, denn sie werden diese Schale nicht mehr lebendig verlassen.

Alternativ kann man hier auch statt Essigwasser auf Apfelsaft oder Rotwein setzen. Die Fruchtfliegen werden sich jeglicher Art der o.g. Leckereien annehmen und das danach das Zeitliche segnen.

Fruchtfliegen dauerhaft loswerden

Was man allerdings immer beachten sollte ist die Tatsache, dass die Fruchtfliegen nicht nur in unserem Heim zum „Naschen“ kommen, sondern auch gerne Ihre Eier bei uns im Haus ausbrüten! Neben der Obstschale, die man zusätzlich mit einer Zwiebel gegen Obstfliegen „sichern“ kann, ist feuchte Blumenerde das Non-Plus-Ultra für die Fruchtfliegen zum brüten.

Hier schafft ein kleiner Trick Abhilfe: Man nehme ein paar Streichhölzer und stecke diese mit dem „Kopf“ in die feuchte Blumenerde. Der Schwefel sorgt dafür, dass die Fruchtfliegen diesen Ort nicht mehr zum Brüten verwenden werden.


Werbung

Eine Antwort auf “Fruchtfliegen loswerden – so bekämpft man sie”

  1. StefanOstsee

    Apr 13. 2015

    Hallo,

    vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Ich möchte noch einen interessanten Tipp hinzufügen. Wenn man ein bis zwei Tabletten Gebissreiniger in einem Glas mit Wasser auflöst und diese präparierte Flüssigkeit dann in die Nähe des Fruchtfliegenschwarms stellt, kann man die Insekten erfolgreich bekämpfen. Die winzig kleinen Fliegen können dem essigähnlichen Geruch nicht widerstehen. Sie begeben sich in die Flüssigkeit mit dem Gebissreiniger und ertrinken.

    Liebe Grüße, Stefan

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar