Erholt und ausgeruht durch den Winter

Erholung im Winter

Bild: © istock.com/pojoslaw

Der Winter kann für unseren Körper und unseren Geist eine anstrengende Jahreszeit sein. Die Kälte strapaziert Haut und Haar, das geringe Tageslicht macht uns müde und schlapp und die vorweihnachtliche Zeit drängt mit wichtigen Erledigungen. Wie Sie ausgeruht und gesund durch den Winter kommen, zeigen wir Ihnen hier.

Gesund ernähren mit Wintergemüse

Wegen der Kälte und dem geringen Tageslicht braucht der Körper ein Plus an Mineralstoffen und Vitaminen. Eine gesunde Ernährung ist deshalb gerade im Winter sehr wichtig und auch relativ einfach umzusetzen. Greifen Sie auf saisonales Obst und Gemüse wie Äpfel, Orangen, Kohl, Rüben, Kartoffeln, Wintersalate, etc. zurück – und Sie sind bestens versorgt mit den wichtigsten Nährstoffen. Hier finden Sie leckere Rezepte für die gesunde Winterküche.

Schokolade und Kaffee für mehr Energie

Da können Sie ruhig mal schwach werden und ein bisschen Schokolade zur Weihnachtszeit genießen. Die Inhaltsstoffe des Kakaos haben zudem eine belebende Wirkung auf uns und helfen gegen den Winterblues. Gegen ungesundes Frustessen helfen eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und zufriedenstellende soziale Kontakte. Auch Kaffee kann ähnlich belebend sein. Verbinden Sie es mit einem netten Kaffeeplausch mit einer Freundin, schon ist die Müdigkeit weggeblasen.

Viel Bewegung und viel frische Luft

Draußen ist es kalt und düster – was liegt da näher, als sich drinnen auf dem Sofa zu verkriechen? Das können Sie auch. Nutzen Sie nur jede erdenkliche Möglichkeit, um draußen bei Sonnenschein spazieren zu gehen und frische Luft zu atmen. Unsere Atemwege und unsere Haut werden durch die trockene Heizungsluft sehr strapaziert. Mit einem ausgedehnten Spaziergang bekommen Sie die Nase wieder frei. Lüften Sie außerdem auch häufig Ihre Wohnräume, damit die Luft drinnen wieder aufgefrischt wird. Zusätzlich können Sie mit Salzwasserspülungen Ihre Nase zwischendurch reinigen und so abhärten.

Viel Trinken

Auch die Flüssigkeitszufuhr ist im Winter sehr wichtig. Oft merken wir gar nicht, wie Heizungsluft und das Schwitzen unter den dicken Pullovern unseren Körper langsam austrocknen. Zwei Liter Flüssigkeit sollten Sie durchschnittlich täglich zu sich nehmen. Wer Sport treibt oder sich beruflich viel bewegt, braucht natürlich noch mehr. Angenehm wird das Trinken durch heiße Tees und dünne Suppen. Damit wird Ihnen auch so richtig schön warm.

Wellness und Sport für den Stressabbau

Neben gesunder Ernährung und viel frischer Luft ist es wichtig, dem Körper auch ein abwechslungsreiches Angebot zwischen Bewegung und Erholung zu bieten. Auf dem Sofa liegen macht Sie noch müder und schlapper. Sie sollten Ihren Körper also mindestens einmal die Woche sportlich auspowern. Durch die sportliche Bewegung werden Gewebe, Verdauung und Körperflüssigkeiten angeregt und Schadstoffe können über die Haut und andere Organe abtransportiert werden. Die Schadstoffe würden sich sonst als sogenannte Schlacken im Körper anreichern und können auf lange Sicht Beschwerden aller Art hervorrufen. Die harmlose Form davon ist die Cellulite.

Als Ausgleich zur sportlichen Bewegung sollten Sie sich zwischendurch mit Wellness erholen und entspannen. Das können z. B. regelmäßige Sauna-Gänge sein. Viele Schwimmbäder bieten Dampfbäder an, da können Sie sportliche Bewegung gleich mit Erholung verbinden. Oder Sie lassen sich professionell in einem SPA massieren. Wenn Sie eine längere Auszeit brauchen, ist ein Aufenthalt in einem Wellnesshotel von DerTour mit SPA-Anlage optimal. Hier werden Massagen, Saunen, Moorbäder und Licht- und Wärmetherapien sowie kosmetische Behandlungen geboten. Aus diesem Urlaub werden Sie entspannt und erholt zurückkehren und allem Stress gelassen entgegenblicken.

Werbung

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar