Autofußmatten – Kauf- und Pflegetipps

Die Fußmatte vor der Wohnungstür kennt jeder. Beim Betreten der Wohnung streift man an ihnen den Schmutz ab. Das ist praktisch und reinlich. Im Auto erfüllen Fußmatten den gleichen Zweck.
Sie sind mit einem Griff herausnehmbar. In der überwiegenden Mehrzahl sind sie aus Gummi oder einem Gummi-Textil-Mix gefertigt. Die Reinigung ist einfach. Sie schützen den Innenraum vor Verschmutzung und tragen so zur Werterhaltung des Autos bei. Wer schon einmal ein Auto verkauft hat, kennt die Bedeutung einer sauberen Optik für den Preis.

Bei der Auslieferung eines neuen Pkws werden die Fußmatten mitgeliefert. Besondere Fußmatten sind auffällig designt, tragen das Logo der Automarke oder des Herstellers und unterstützen durch ihre Optik die Gestaltung des Innenraumes. Exklusive Modelle der Fußmatten für Luxusfahrzeuge sind aus Holz, Teppichseide, Kunststoff oder Edelstahl gefertigt. Sie werden gegen Aufpreis geliefert.

Die Fußmatten geraten zum ersten Mal in den Fokus der Aufmerksamkeit des Besitzers, wenn sie gereinigt werden müssen. Später noch einmal, wenn sie erneuert werden müssen. Die Hersteller versorgen den Markt mit einer umfangreichen Palette verschiedener Fußmatten. Sie unterscheiden sich nach ihren Maßen, dem Material, der Haltbarkeit und dem Preis. Für einen kompletten Satz Fußmatten für einen Mittelklasse-Wagen können beachtliche Preise fällig werden. Für Verbraucher lohnen sich der Vergleich und die allgemeine Beschäftigung mit Tipps für Anschaffung, Pflege und das Handling der Fußmatten.

Fußmatten fürs Auto

Neue Fußmatten kauft man erst, wenn die alten sich nicht mehr reinigen lassen und unansehnlich aussehen.

No Name oder Marke

Die Passform ist eine wichtige Eigenschaft der Fußmatten. Besonders auf der Fahrerseite hat diese Eigenschaft Einfluss auf die Fahrsicherheit. Verrutschte Fußmatten, verklemmte Pedale oder Ausrutschen auf der Fußmatte war Ursache für zahlreiche Unfälle. Die Fußmatten, die vom Autohersteller mitgeliefert oder empfohlen werden, sind speziell für das jeweilige Modell hergestellt. Druckknöpfe, Haken, Clips oder Klettverschlüsse unterstützen den festen Sitz. Solche Fußmatten passen optisch zum Innenraum des Fahrzeuges und sitzen maßgenau unter den Pedalen. Die korrekte Anpassung an die Karosserie verhindert das Verrutschen und Ablösen vom Boden. Aus diesem Grund sind die Fußmatten, die passgenau für das Fahrzeugmodell hergestellt wurden, eine gute Wahl.

Allround-Fußmatten, die zu vielen Fahrzeugmodellen passen, sollten vor dem Kauf im Fahrzeug überprüft werden. Auch vor dem Beifahrersitz und vor der hinteren Sitzbank sind die Fußmatten auf festen und rutschfreien Sitz zu prüfen. Gute Fußmatten reichen bis unter die Sitze. Die Verlängerung in Form einer schmalen Lasche soll die Fläche unter den Vordersitzen gut bedecken, ohne an den Sitzschienen zu klemmen. Die Produkte von Drittherstellern sollten vom Fahrzeughersteller empfohlen sein. Sie können ihren Zweck dann gut erfüllen, wenn Funktionalität und guter Sitz geprüft wurden.

Anschaffung

Autofußmatten und Autoteppiche für alle Automarken bieten online Händler im Internet an.
Automarke, Fahrzeugmodell und Farbe sind detailliert aufgeführt und übersichtlich einschließlich Preis dargestellt. Die Bestellung ist unkompliziert. Die Lieferung erfolgt schnell.
Unser Tipp: Die Autofußmatten vom Onlineshop Auto-fussmatten-online.de sind wie die originalen Autofußmatten passgenau.

Haltbarkeit

Bei genauer Betrachtung wird deutlich, dass Fußmatten enormen Belastungen ausgesetzt sind.
Schmutz, Feuchtigkeit, Fußbewegungen und Belastung beim Ein- und Aussteigen sorgen für eine enorme Beanspruchung. Auch das Reinigen der Fußmatten bringt Belastungen des Materials mit sich. Mit der Zeit sind die Fußmatten porös, abgewetzt und instabil. Ihre Funktionalität ist eingeschränkt. Ausgefranste, abgewetzte und poröse Fußmatten sollten rechtzeitig gewechselt werden. Ihre Weiterbenutzung kann dem Fahrzeug schaden oder Unfälle verursachen. Je nach Material und Belastung ist die Haltbarkeit der Fußmatten unterschiedlich. Der Autoteppich aus Garn kann in einem wenig genutzten PKW viele Jahre überstehen. Die Veloursmatte im viel benutzten PKW, die den Schmutz von Arbeitsschuhen aushalten muss, wird in kurzer Zeit verschlissen sein. Abhängig von der Belastung sollte das Material und die Konstruktion für neue Fußmatten ausgewählt werden.

Material

Das Material der Fußmatte sollte rutschfest, stabil, antistatisch und schwer entflammbar sein. Mit diesen Eigenschaften kann die Fußmatte ihrer Funktion am besten gerecht werden. In der Praxis haben sich stabile Gummimatten mit erhöhtem Rand, die exakt in die Form des Unterbodens passen, ausgezeichnet bewährt. Sie gleich flachen Schalen. Der erhöhte Rand verhindert das Verrutschen und hilft beim Beseitigen von Verschmutzungen. Die Oberfläche kann durch Veloursapplikationen oder Profile designt sein. Andere Fußmatten werden als Autoteppich bezeichnet. Sie bestehen überwiegend aus einer festen Sisalfaser oder vergleichbarem Material.
Der Schmutz verfängt sich in den Faserschlingen und dringt teilweise in sie ein. Die Reinigung der Autoteppiche ist etwas aufwendiger als die Reinigung der Gummimatten.

Materialien, die der Fußmatte einen stabilen optischen Eindruck verleihen sollen, sind manchmal ungeeignet. Beflockungen mit aufgeschäumter Kreide, Granulat oder Schaumstoff lösen sich schnell auf und sorgen für eine kurze Lebensdauer der Fußmatte. Einige dieser Stoffe sind generell für den Fahrzeugbau ungeeignet. Kleine Veloursmatten aus Fernost-Produktion, die aufgrund ihrer geringen Maße in beinahe jeden Fahrzeugtyp passen, sind überwiegend ungeeignet. Sie verrutschen leicht, lassen sich nicht befestigen und haben eine kurze Lebensdauer. Der günstige Preis wiegt diese Nachteile nicht auf.

Fußmatten richtig pflegen

Denken Sie bei der Reinigung auch an den Boden unter den Matten!

Pflege

Die Pflege der Fußmatten und des Fahrzeugbodens im Innenraum gehört zu den regelmäßig wiederkehrenden Aufgaben bei der Fahrzeugpflege. Bevor der Innenraum mit einem Staubsauger gesaugt wird, sollten alle Fußmatten entfernt werden. Der Boden unter den Fußmatten sollte regelmäßig und gründlich auf Verschmutzung, Nässe und Korrosion geprüft werden. Beschädigte Fußmatten, die schlecht sitzen oder Falten werfen, werden besser erneuert. Gummifußmatten können mit Wasser und einem leichten Reinigungsmittel gesäubert werden. Nach Benutzung eines Reinigungsmittels ist die Spülung mit klarem Wasser zu empfehlen. Rückstände des Spülmittels könnten im Lauf der Zeit den Gummi auflösen. Die textilen Fußmatten werden ausgeklopft und mit dem Staubsauger gründlich von beiden Seiten abgesaugt. Eine Nassreinigung ist bei Autoteppichen nur dann erforderlich, wenn sie extrem verschmutzt sind.

Pflegetipps zur Innenreinigung und von Fußmatten

Bilder:
Autofußmatte – Urheberrecht: wiml / 123RF Stockfoto
Fußmatten pflegen – Urheberrecht: jitchanamont / 123RF Stockfoto


Letzte Aktualisierung am 21.04.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Eine Antwort auf “Autofußmatten – Kauf- und Pflegetipps”

  1. Robert

    Apr 28. 2016

    Hallo Andreas,

    Deine Tipps zu den Fußmatten haben mir super geholfen.
    Ich hätte nie gedacht das ich auf diesem Gebiet so viel lernen kann. Ich habe auch deine Seite und deine Tipps weiterempfohlen .
    Ich würde mich sehr freuen wenn du noch einen Bericht zu Polstern oder Erste-Hilfe-Sets machen könntest.

    Beste grüße aus dem Schwarzwald

    Dein größter Fan Robert

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar