Anti-Stress-Tipps für frischgebackene Mütter

Neun Monate sind rum, die Geburt ist geschafft und das Baby ist endlich da. Meist können frischgebackene Mütter sich gar nicht sattsehen an ihrem süßen Fratz und freuen sich auf die Zeit, die noch vor ihnen liegt. Doch ein Baby wirbelt den Alltag auch ganz schön durcheinander – zwischen Stillen, Wickeln und Kuscheln muss das Leben komplett neu organisiert werden. Damit dies nicht im Stress endet und Sie die Zeit mit Ihrem Kind so richtig genießen können, bekommen Sie hier die besten Tipps für den ungewohnten neuen Alltag.

Gönnen Sie sich Ruhe

Bild: PublicDomainPictures / Pixabay.com

Bild: PublicDomainPictures / Pixabay.com

Eine Geburt ist auch immer eine Belastung für den Körper, außerdem rollt eine ganze Welle neuer Gefühle auf Sie zu. Darum ist es gerade für frischgebackene Mütter wichtig, sich nach der Geburt viel Ruhe zu gönnen. Versuchen Sie möglichst, Ihre Familie und das nähere Umfeld mit ins Boot zu holen, damit diese Ihnen tatkräftig unter die Arme greifen können – zum Beispiel bei Arbeiten im Haushalt, beim Einkaufen oder bei der Erledigung von Formalitäten. Achten Sie zudem auch auf Ihre Bedürfnisse und Ihren Körper. Schläft das Baby, können Sie sich zum Beispiel eine entspannende Gesichtsmaske gönnen oder Ihre von der Geburt strapazierte Haut pflegen. Tipps dafür finden Sie zum Beispiel auf www.stadtprinzessin.at.

Machen Sie Termine

Ist das Baby da, wollen es natürlich alle sofort bewundern. Oft fällt die Familie dabei sogar in ganzen Horden ein – das kann die Mutter und vor allem auch das Kind schnell überfordern. Gerade das ungewohnte im Mittelpunktstehen führt bei Ihrem kleinen Liebling sicher zu einer absoluten Reizüberflutung. Reglementieren Sie die Besuchszeiten deswegen klar. Sagen Sie zudem auch bereits abgemachte Termine ohne schlechtes Gewissen ab, wenn Sie das Gefühl haben, dass es zu dem Zeitpunkt einfach nicht passt – das wird sicher niemand falsch verstehen.

Achten Sie auf Rituale

Für Babys sind Rituale eine große Hilfe, um sich in der großen neuen Welt zu orientieren. Ein Gute-Nacht-Lied am Abend oder das Planschen am Morgen in der Badewanne strukturiert Babys Tagesablauf. Doch auch für Mütter können die Rituale sehr hilfreich sein, weil man sich so nach einem festen Zeitplan richten kann, ohne dass das Chaos überhand nimmt.

Aufbewahren von Muttermilch

Wenn Sie Ihr Kind stillen möchten, aber trotzdem unabhängig sein und Stress vermeiden wollen, können Sie Ihre Milch abpumpen und einfrieren. Sie brauchen hierfür nur eine Milchpumpe, die abgepumpte Milch können Sie in Gefrierbeutel abfüllen. Diese verabreichen Sie dem Baby dann später per Flasche (bitte erst nach sechs Wochen), wenn Sie zum Beispiel unterwegs sind, das Kleine Hunger hat und Sie keinen geeigneten Ort zum Stillen finden.

Stressen Sie sich nicht zu sehr

Viele Mütter haben eine unbändige Angst davor, dass ihrem Baby etwas passieren könnte. Der Begriff „Plötzlicher Kindstod“ geistert durch ihre Köpfe und lässt sie nachts nicht ruhig schlafen. Doch lassen Sie sich nicht zu sehr durch solche Ängste stressen! Achtet man auf ein paar grundlegende Dinge, ist die Gefahr relativ gering. Das Baby sollte zum Beispiel nicht in einem Berg Daunendecken verpackt werden, sondern lieber einen Schlafsack tragen. Frische Luft im Babyzimmer ist außerdem wichtig – Ärzte gehen inzwischen davon aus, dass der plötzliche Kindstod durch Überhitzung eintritt. Auch ein roter Fleck in der Windel oder Gewichtsverlust müssen nicht dramatisch sein – im Zweifel klären Sie die Probleme mit dem Kinderarzt ab, sollten aber nicht sofort in Panik verfallen.

Entspannt bleiben

Natürlich muss jede Mutter selbst herausfinden, wie sie am besten mit den neuen Umständen klarkommt. Dass die Anfangszeit mit dem Baby schwierig ist und man sich fragt, ob man alles richtig macht, ist völlig normal – man sollte nur einen gewissen Grad an Entspanntheit nicht verlieren, damit man das frische Glück auch richtig genießen kann.

 

50 Tipps gegen Stress für Mütter


50 Tipps gegen Stress für Mütter
Yvonne Salmen - Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform - Taschenbuch: 42 Seiten
3,99 EUR
Kleine Auszeiten für Mamas: Ein Malbuch
Herausgeber: Brunnen - Auflage Nr. 1 (15.05.2016) - Taschenbuch: 64 Seiten
9,99 EUR
Sale
Nimm dir Zeit für eine Atempause
Herausgeber: Groh Verlag - Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
9,99 EUR - 9,10 EUR 0,89 EUR

Letzte Aktualisierung am 9.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar