5 Tipps für ein gelungenes Grillfest

5 Tipps für ein gelungenes Grillfest

Bildquelle: adamgregor – 123rf.com

Mit den steigenden Temperaturen und dem schöneren Wetter lockt es immer mehr Leute in den Garten und der Grill wird wieder häufiger frequentiert.

Gerade ab Freitags wird man sehr oft vom Duft der Würstchen und der Steaks aus der Nachbarschaft inspiriert und die Lust auf Fleisch vom Grill wird gesteigert.

Was tun? Schnell noch ins Lebensmittelgeschäft und noch fix paar Einkäufe machen oder doch lieber Fleisch vom Metzger?

Damit es ein gelungenes Grillfest gibt hier meine 5 besten Tipps für die Vorbereitungen:

Tipp 1 – Vorbereitung

Verfechter der absoluten Spontanität werden sich hier vielleicht die Haare raufen, aber ich denke, es gibt nichts Schlimmeres als ein Grillfest, wo es an essentiellen Dingen fehlt. Kein Bier? Warmes Bier? Zu wenig Fleisch? Nicht genügend Sitzplätze? Und vieles mehr. Von daher empfehle ich: Immer etwas Vorlauf einplanen, damit es auch an nichts fehlt!

Tipp 2 – Wetter beim Grillen

Da das Wetter uns auch in der schönen Frühjahrs- und Sommerzeit gerne mal einen Strich durch die Rechnung macht, empfiehlt es sich ruhig auch mal schon ein paar Tage vorher etwas öfter die Nachrichten zu gucken. Nicht nur, dass man Up-to-Date ist, was gerade in der Welt passiert, sondern auch die Wettervorhersage für die nächsten Tage kennt!

Tipp 3 – Die Grillausrüstung

Ist sicher einigen auch schon mal passiert: Das Bier ist kalt, die Salate sind fertig, das Fleisch ist perfekt vorbereitet und es kann losgehen. Doch dann der frustrierende Blick in den Sack Holzkohle – da ist ja fast nix mehr drinnen! Damit ein solches Malör nicht passiert, ruhig schon bei der Vorbereitung (siehe oben) schauen, ob genug Grillkohle da ist und gegeben falls  beim Einkaufen mitbringen.

Neben der Holzkohle ist natürlich auch zu beachten: Ist der Grill sauber und Funktional? Wie sieht’s mit den Anzündern aus? Rost sauber? Grillzange und sonstiges Zubehör einsatzbereit?

Tipp 4 – Holzkohle vs. Briketts

Wer nur 2-3 Würstchen auf den Grill werfen möchte, für den reicht es sicherlich vollkommen aus auf Holzkohle zu setzen. Wer aber nicht nur was für den hohlen Zahn grillen will und nicht immer wieder nachheizen möchte, der sollte auf Briketts setzen. Vorteil: Briketts halten die Hitze wesentlich länger als Holzkohle.

Tipp 5 – Fleisch

Fertig-Griller? Ruhig auch mal die Mühe machen das Fleisch selbst zuschneiden und einzulegen! Das hat den Vorteil, dass man auf unschöne Dinge wie Farbstoffe verzichten kann und außerdem schmeckt ein selbst vorbereitetes Stück Fleisch meistens um Welten besser als das Eingeschweißte. Kleiner Tipp noch am Rande: Fleisch nie zu dünn schneiden, da es sonst leichter austrocknet!

Werbung

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar